Additive Fertigung

Additive Fertigung (Additive Manufacturing) boomt – gerade im Metallbereich. Beflügelt von Erfolgen in Luftfahrt und Medizintechnik, ziehen Big Player der Produktionsindustrie Fabriken hoch und schmieden Allianzen mit dem Ziel, die Technologie in die Großserie zu führen. Doch nur wenn Bauteile völlig neu gedacht werden, ergibt sich auch ein Business Case für den industriellen 3D-Druck. Mehr zur Additiven Fertigung auch auf  www.additive.industrie.de

Additive Fertigung

01_laser_head(3).jpg
Laserbeschichten, Laserschweißen und Laserhärten

Drei Lasertechnologien in einer Maschine

Laserbeschichten, Laserschweißen und Laserhärten wird auf den Millturns von WFL möglich sein. Vorteilhaft ist das automatische Einwechseln des Laserkopfes inklusive der Laserbeschichtungsoptik, welcher direkt an der Dreh-Bohr-Fräseinheit über die...

Skalierbare und wirtschaftliche Fertigung von hochwertigen Metallteilen

EOS: Automatisierter Metall-3D-Druck

EOS zeigt EOS Shared Modules als serienreife Lösung auf der Formnext 2019. Bestehend aus verschiedenen Hardware- sowie Software-Modulen vereinfacht und...

Anwendungsbeispiele zeigen das Potenzial des industriellen 3D-Drucks – auch in der Serienfertigung

Werkzeuge für die E-Motoren-Produktion

Die additive Fertigung ist in der industriellen Produktion angekommen – Darüber sind sich die meisten Experten einig. Die Vorteile der Technologie...

Formnext: Lasertec 125 3D hybrid kombiniert Laserauftragsschweißen mit 5-Achs Fräsen für große Bauteile

DMG Mori zeigt Weltpremiere im Laserauftragsschweißen

Highlight des DMG Mori Messeauftritts auf der Formnext ist die Weltpremiere der Lasertec 125 3D hybrid, einer neuen Baugröße in...

Anzeige
Prozesssichere Spankontrolle beim Hochleistungsreiben

Gedruckte Kühlmittel-Aufsätze

Für die prozesssichere Spankontrolle beim Hochleistungsreiben bietet die Paul Horn GmbH additiv gefertigte Kühlmittelscheiben nach...

Trumpf: Hitzebeständiger Werkstoff Inconel lässt sich mühelos drucken

Gaskompressor-Laufrad für Drohnen aus dem 3D-Drucker

Auf der Leitmesse für Metallbearbeitung EMO zeigte Trumpf, wie 3D-Druck die Fertigung von hitzebeständigen Materialien verbessert. Diese bestehen oft...

Formnext 2019: Trumpf zeigt Lösung für automatisierte Serienfertigung im 3D-Druck

Substratplatten automatisch wechseln

Auf der Weltleitmesse für additive Fertigung Formnext in Frankfurt zeigt Trumpf für den 3D-Drucker Truprint 1000 eine neue Lösung, um...

Anzeige
Tochter des EOS-Gründers Dr. Hans J. Langer ist Vorsitzende der Geschäftsführung

Marie Langer ist CEO der EOS GmbH

EOS, ein führender Technologieanbieter für den industriellen 3D-Druck von Metallen und Polymeren, stellt mit sofortiger Wirkung seine...

Fachtagung „Additive Manufacturing“ am 04. Dezember

3D-Druck-Wissen aus erster Hand

Für manche Branchen immer noch Zukunftsmusik, ist der 3D-Drucker – als Eckpfeiler des Wandels – schon längst in der Fertigung und...

VDI ZRE-Studie vergleicht additive mit konventioneller Fertigung

3D-Druck benötigt mehr Energie und mehr Rohstoffe

Additive Verfahren gelten als schneller und kostengünstiger. Unter anderem, weil weniger Ausschuss produziert wird und bei der Herstellung weniger Abfall...

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 12
Ausgabe
12-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav Innovationsforum Düsseldorf

Melden Sie sich an zum 1. mav Innovationsforum am 12.03.2020 im Congress Center Düsseldorf und sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung! Jetzt direkt hier anmelden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de