Anschlagsystem-Familie bekommt ein neues Mitglied Prozesssicher durch automatischen Auswurf

Anschlagsystem-Familie bekommt ein neues Mitglied

Prozesssicher durch automatischen Auswurf

01_Hainbuch_Anschlagsystem_vario_flex.jpg
Der Gasdruck-Werkstückauswerfer dient zum automatischen Auswerfen des Werkstückes aus dem Spannfutter. Bild: Hainbuch
Anzeige
Anwendern, die die Mini-Baureihe oder die bisherigen Toplus oder Spanntop Futter von Hainbuch im Einsatz haben, bietet der Spannmittelhersteller jetzt eine weitere Arbeitserleichterung, die zudem Zeit und Kosten spart. Zu den Werkstückanschlagsystemen Vario part und Vario quick, die es bereits im Portfolio gibt, gesellt sich eine dritte Variante, und zwar das Vario flex.

Mit dem Gasdruck-Werkstückauswerfer wird das bearbeitete Werkstück automatisch aus dem Spannmittel ausgestoßen. Der Gasdruck-Werkstückauswerfer kann flexibel in seiner Tiefe durch einen geschickten Klemmmechanismus verstellt werden. Genauso wie es das Werkstück oder der Teilefänger in der Maschine benötigt. Diese Automatisierung erhöht die Prozesssicherheit und reduziert Taktzeiten. Der Vario flex Werkstückauswerfer ist außerdem noch als Grundanschlag für den Spül- oder Luftanlagekontrollanschluss einsetzbar. Hierzu wird die Gasdruckfeder entfernt und eine Medienzuleitung angeschlossen. Der optionale werkstückspezifische Anschlag mit Spül- und Luftanlagebohrung kann so direkt auf diese flexible Schnittstelle montiert werden.

Zwei Systeme, noch mehr Flexibilität

Mit den standardisierten Werkstückanschlägen lässt sich wertvolle Zeit bei der Arbeitsvorbereitung sparen, die Rüstzeiten reduzieren sich drastisch und der Anwender hat den passenden Anschlag immer gleich zur Hand. Ob Vario part oder Vario quick ist dabei reine Geschmackssache. Für präzises und steifes Spannen empfiehlt Hainbuch das Vario part System. Es funktioniert nach demselben Prinzip wie ein Endmaßkasten und lässt sich in 1-mm-Schritten mit Präzisionsscheiben in der Höhe abstimmen. Mit einem Planlauf von kleiner 0,02 mm am werkstückberührenden Anschlagteil ist Vario part ideal für die Fertigteilbearbeitung. Die Vario quick Variante ist für schnelles, flexibles Spannen gedacht. Sie arbeitet mit einem präzisen Trapezgewinde, über das sich die Einfuttertiefe schnell verstellen lässt. Eine halbe Umdrehung entspricht axial 1 mm. Außerdem hat Hainbuch auch Anschlagrohlinge für Werkstück- oder Frontanschlag im Angebot.

Hainbuch GmbH
www.hainbuch.com
AMB Halle1 Stand E10

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de