Startseite » Peripherie » Software »

Fräsen und drehen unter einer Oberfläche

CAM-Lösung für Vandurit Rollfeed-Turning-Technologie
Fräsen und drehen unter einer Oberfläche

Anzeige
Erst ein gemeinsamer Postprozessor, eine durchgängige Rohteilnachführung und eine zuverlässige Kollisionskontrolle machen Drehen und Fräsen auf einer Maschine zu einem integrierten Prozess. Jüngste Erweiterung im Fräsdrehmodul Hypermill Mill-Turn Machining von Open Mind sind die exklusiven CAM-Strategien für das Rollfeed-Drehverfahren des Werkzeugherstellers Vandurit.

Mit dem Fräsdrehmodul Hypermill Mill-Turn Machining bleibt der Anwender sowohl für das Drehen als auch für das Fräsen in einer Programmierumgebung. Alle Dreh- und Frässtrategien sind somit frei miteinander kombinierbar. Die Rohteilnachführung sorgt dafür, dass der Fräsprozess exakt dort ansetzen kann, wo das Drehen endete. Denn jede Operation greift auf ein Rohteil zurück, bei dem die vorhergehenden Bearbeitungsschritte bereits berücksichtigt sind.

Mit dem 3-Achs-Simultandrehen für das Schruppen und Schlichten reizt Hypermill die Möglichkeiten von Fräsdrehzentren mit schwenkbarer dritter Achse aus: Die gleichmäßige Belastung der Werkzeuge verlängert die Standzeiten, komplexe Werkstückkonturen können zeitsparend in einem Arbeitsschritt erzeugt werden.

3-Achs-Drehbearbeitung auch ohne dritte Achse

Das Rollfeed-Aggregat von Vandurit eröffnet Drehmaschinen ohne dritte Achse die Möglichkeiten der 3-Achs-Drehbearbeitung. Dank der engen Zusammenarbeit von CAM- und Werkzeughersteller ist die Hypermill-Rollfeed-Turning-Strategie perfekt auf die drei Rollfeed-Turning-Komponenten, Schneidplatten, Werkzeugsystem und Aggregat, angepasst. Das Rollfeed Turning mit der CAM-Unterstützung ist extrem schnell und werkzeugschonend durch das Abrollen der kompletten Kontur des Schneideinsatzes. Dabei wird durch horizontales Schwenken der B-Achse mit gleichzeitiger Kompensation über die X- und Z-Achse die Schnittbewegung erzeugt. Damit können Nuten in einer Bewegung mit nur einem Werkzeug bearbeitet werden. Die CAM-Strategie führt das Werkzeug automatisch von der ersten Planfläche über die Zylinderfläche zur zweiten Planfläche. Dank der Kombination von Roll- und Drehbewegungen lassen sich selbst Werkstücke mit großen Radien kollisionsgeprüft und somit prozesssicher fertigen.

Open Mind Technologies AG
www.openmind-tech.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 4
Ausgabe
4-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav EMO-Preview-Veranstaltung

Präsentieren Sie sich bei dieser Hybrid-Veranstaltung im thematischen Umfeld der EMO 2021 und profitieren Sie vom großen Media-Special! Jetzt mehr erfahren

Websession Smarte Zellen für die Maschinenautomation

Automation ist aufwändig, teuer und kompliziert! Mit diesem Vorurteil wollen die Experten unserer Websession gründlich aufräumen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 20.05.2021!

mav Innovationsforum 2021 DIGITAL EDITION

Erleben Sie spannende Vorträge beim digitalen mav Innovationsforum 2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de