Startseite » Peripherie » Qualitätssicherung »

EMO: Hexagon präsentiert innovative Messlösungen für die Werkzeugmaschine

Schnelle, genaue und datenreiche Inline-Messung – neue Möglichkeiten für die Maschinenkalibrierung
Innovative Messtechnik für die Werkzeugmaschine

Auf der EMO 2021 präsentiert Hexagon neue, innovative Messlösungen für die Werkzeugmaschine. Sie bieten schnelle, genaue und datenreiche Messungen direkt in der Maschine sowie neue Möglichkeiten für die Maschinenkalibrierung.

Der Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence Division von Hexagon wird in Mailand eine Reihe bahnbrechender Technologien vorstellen, die die heutigen Herausforderungen beim Messen und Kalibrieren von Werkzeugmaschinen bewältigen und die Hersteller für Industrie 4.0 rüsten.

Maximilian Macha, Produktdirektor Machine Tool Measurement bei Hexagon, erklärt: „Die fortlaufenden Investitionen von Hexagon in die Entwicklung intelligenter Hard- und Software führen zu innovativen Produkten, mit denen die aktuellen Probleme der Hersteller gelöst und die Produktionsanlagen für die Zukunft vorbereitet werden können.“

Für Maschinenbediener eröffnet dies neue Möglichkeiten, um Messungen in der Werkstatt schneller und genauer durchzuführen, Messdaten in Echtzeit zu verwenden und innovative Lösungen zum Kalibrieren und Kompensieren von Messschwankungen der Werkzeugmaschinen zu nutzen.

Multisensor-Portfolio abgerundet

Erstmals können die Besucher der EMO 2021 Hexagons neueste modulare Systembasis m&h R-400 für Werkzeugmaschinen begutachten. Diese kann als Messtaster mit unterschiedlichen Messwerken und als Toolsetter verwendet werden. Damit schließt Hexagon eine Lücke in seinem Multisensor Portfolio.

Zu den weiteren erstmals gezeigten Innovationen gehört die LS-R-4.8 Laserscanning-Lösung zur berührungslosen Oberflächeninspektion mit Funkübertragung in der Werkzeugmaschine. Entwickelt auf Kundenwunsch, bedient sie die wachsende Nachfrage nach einer benutzerfreundlichen, berührungslosen Lösung zur schnellen und direkten Erfassung von Oberflächenmessdaten im Fertigungsprozess.

Wandstärkenmessung per Ultraschall

Außerdem zeigt Hexagon seinen Ultraschall-Messtaster für die vollautomatische Wandstärkenmessung für die Nass- oder Trockenbearbeitung, den RWP20.50-G-UTP, der in die Werkzeugmaschine integriert ist. Das Messen der Wandstärke erfordert üblicherweise aufwendige manuelle Tätigkeiten oder die Installation externer manueller Ultraschallmessgeräte. Das Ultraschall-Messtastersystem RWP20.50-G-UTP automatisiert und vereinfacht den Messvorgang und arbeitet wie ein Standard-Messtaster in der Werkzeugmaschine.

Für Hersteller, die auf eine Bearbeitungsgenauigkeit von Hundertstel Millimetern oder sogar Mikrometern angewiesen sind, zeigt Etalon, ein Unternehmen der Manufacturing Intelligence Division von Hexagon, neue Möglichkeiten zur Kalibrierung kleiner und mittlerer Werkzeugmaschinen. Die Etalon X-AX Laserbar bietet eine einfachere, schnellere und genauere Möglichkeit, um kleine und mittelgroße Werkzeugmaschinen zu überwachen und zu kalibrieren und das Risiko teurer Bearbeitungsfehler zu verringern. Das System kann den geometrischen Fingerabdruck einer 3- bis 5-Achs-Werkzeugmaschine in ein bis zwei Stunden automatisiert erzeugen und ersetzt dabei eine Reihe herkömmlicher Kalibriergeräte für Linear- und Rundachsen.

Hexagon Manufacturing Intelligence
www.hexagonmi.com
EMO Halle 7 Stand E20

Hexagon Machine Tool Measurement
m&h Inprocess Messtechnik GmbH
Am Langholz 11
D-88289 Waldburg
Telefon: +49 (0)7529 9733 30
E-Mail: sales.mtm.hexagon.com
Internet: www.hexagonmi.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de