Startseite » News »

Grindtec 2020: Besuch jetzt konkret planbar

Bayerische Staatsregierung öffnet Weg für Messebetrieb
Grindtec 2020: Besuch jetzt konkret planbar

Grindtec1--mav0820B.jpg
Politik macht den Weg frei: Der Besuch der Grindtec 2020 ist jetzt planbar. Bild: Afag
Anzeige

Nach dem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung, den Messe- und Kongressbetrieb in Bayern spätestens ab 1. September wieder zu ermöglichen, ist der Besuch der Augsburger Schleiftechnik-Leitmesse Grindtec vom 10. bis 13. November 2020 jetzt konkret planbar. Laut Veranstalter Afag wurden bereits etwa 70 000 Gastkarten die rund 650 Aussteller der Grindtec 2020 ausgegeben. Die Besucherregistrierungen liefen an, die Reiseplanungen und Vorbereitungen der Fachbesucher seien im Gange. Aussteller und Besucher der Grindtec könnten sich aufgrund des Konzepts auf eine entspannte Messeteilnahme einstellen.

Dazu die Afag-Geschäftsführer d Henning und Thilo Könicke: „Die Richtlinien orientieren sich an Konzepten, die bereits bekannt, erprobt und gelebt sind. Wir werden die Messe so planen, dass sich alle Beteiligten wohlfühlen können. Und sollte das Infektionsgeschehen es im Herbst zulassen, sind sogar noch weitere Lockerungen denkbar.“

Im Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom 23. Juni 2020 zum Messe- und Kongressbetrieb heißt es: „Messen und Kongresse sind ein wichtiger Bestandteil des Wirtschaftsstandorts Bayern. Ein erfolgreicher Neustart des Messe- und Kongressbetriebs im Herbst kann als Marktplattform einen wertvollen Beitrag zur konjunkturellen Stabilisierung leisten und der bayerischen Wirtschaft neuen Schub geben. Die bayerischen Messen zeichnen sich grundsätzlich durch eine gute Infrastruktur aus, die höchste Hygienestandards gewährleistet und Kontaktverfolgungen sowie die Überwachung von Hygieneregeln ermöglicht. Vorbehaltlich einer anhaltend günstigen Entwicklung des Infektionsgeschehens will die Staatsregierung deshalb die Öffnung des Messe- und Kongressbetriebs in Bayern spätestens ab 1. September ermöglichen. Bei der Wiederaufnahme des Messe- und Kongressbetriebs haben Gesundheit und Eindämmung der Pandemie weiterhin Priorität. Dafür hat der Ministerrat einen Rahmen für Schutz- und Hygienemaßnahmen aufgestellt als Richtschnur für die individuellen Schutz- und Hygienekonzepte der Veranstalter. Damit sollen Infektionsrisiken begrenzt und die Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionen sichergestellt werden.“

 

AFAG Messen und Ausstellungen GmbH, Nürnberg, Augsburg
Messezentrum, 90471 Nürnberg
Messezentrum, 86159 Augsburg
Telefon: +49.911.98833–0
E-Mail: info@afag.de
Internet: www.afag.de


Mehr zum Thema Corona-Krise
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Medizintechnisches Kolloquium 25.11.2020 | CHIRON Group

11. Medizintechnisches Kolloquium am 25.11.2020 bei der CHIRON Group – Jetzt anmelden und Ticket sichern!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de