Startseite » Fertigung » Werkzeuge »

„Vorreiterrolle im Zeitalter des Digital Machining“

Konnektivität und neue Fräskonzepte im Fokus
„Vorreiterrolle im Zeitalter des Digital Machining“

Für Sandvik Coromant, Hersteller von Werkzeugen und Zerspanungslösungen, steht die AMB ganz im Zeichen der Konnektivität.
Anzeige
Für Sandvik Coromant, Hersteller von Werkzeugen und Zerspanungslösungen, steht die AMB ganz im Zeichen der Konnektivität: Das schwedische Unternehmen wird dort zahlreiche digitale Lösungen vorstellen, die die Produktions- und Entscheidungsprozesse in Fertigungsbetrieben optimieren. Mit dem Planfräser M612 und dem Hochvorschubfräser Coro-Mill 415 präsentiert Sandvik Coromant außerdem zwei weitere Innovationen.

Um Fertigungsunternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen, hat Sandvik Coromant zahlreiche Lösungen entwickelt, die die Transformation zu einer vernetzten Zukunft erleichtern. Im Fokus steht dabei die Analyse der Werkzeug- und Prozessdaten, auf deren Basis die Fertigungsumgebung optimiert und die Profitabilität gesteigert werden können.

Zudem wird Sandvik zwei neue Produkte vorstellen: Der Planfräser M612 ermöglicht die effiziente Schruppbearbeitung von Turboladern aus rostfreiem Edelstahl mit hohen Zerspanungsraten. Der Fräser Coro-Mill 415 wurde speziell für hohe Vorschübe bei Durchmessern von 13-32 mm entwickelt und zeichnet sich neben hohen Zerspanungsraten durch eine besonders gute Prozesssicherheit aus, die mittels der iLock-Schnittstelle zwischen Wendeschneidplatte und Werkzeughalter erreicht wird.
„Neue Technologien zu entwickeln, war schon immer Teil des Selbstverständnisses von Sandvik Coromant. Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Produktivität und Profitabilität unserer Kunden immer weiter zu steigern“, sagt Magnus Ekbäck, Vice President Business Development bei Sandvik Coromant. „Konnektivitätslösungen – auf Soft- und Hardwareseite – tun genau das und verfolgen dabei einen gänzlich neuen Ansatz. Auf der AMB wollen wir den Besuchern zeigen, wie der Austausch von Daten und intelligente Fertigungsmethoden die Effizienz des gesamten Produktionsprozesses deutlich steigern können. Es eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten, und wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Kunden die Vorreiterrolle im Zeitalter des ‚Digital Machining‘ zu übernehmen.“ ■
Sandvik Coromantwww.sandvik.coromant.com AMB Halle 1 Stand E52


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 07/08
Ausgabe
07/08-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de