Vier unterschiedliche Bauteile werden in der Zelle bearbeitet

Roboter-Duo entgratet

Anzeige
Für Feintool System Parts Obertshausen hat ASA eine robotergestützte Entgratzelle entwickelt. Grundlegende Anforderungen waren dabei hoher Durchsatz, exzellentes Qualitätsniveau und hohe Prozesssicherheit.

In Obertshausen sind seit kurzem zwei kooperierende Roboter für die Fertigung von Rotorträgern für Hybridantriebe aus der Automobilindustrie zuständig. Während ein Roboter das Produkt positioniert, entgratet der andere mit unterschiedlichen Werkzeugen die zahlreichen Bohrungen, Fräsungen und Kanten. Vier unterschiedliche Bauteile werden in dieser Zelle bearbeitet. Der Vorgang, der zuvor von Mitarbeiter in zum Teil mühevoller Handarbeit verrichtet wurde, dauert nun nur noch wenige Minuten.

Das Besondere an der Zelle ist, dass sie zu den Kernprozessen wie Logistik, Produkthandling und Entgraten von Stahlwerkstoffen weitere Prozesse wie das Lasermessen von Zapfen und Schlitzen sowie ein Vision System zur Kontrolle der Produktgeometrie beinhaltet. Es wird also jedes einzelne Merkmal des Bauteils vermessen, geprüft und dokumentiert.
„Mit dieser neuen Anlage erreichen wir eine höhere und reproduzierbare Qualität und steigerten unsere Produktivität ganz deutlich“, freut sich Feintool-Geschäftsführer Knut Zimmer. Die Roboterzelle konnte sich auch bei einem innerbetrieblichen Award behaupten. Das Team des Standorts Obertshausen erhielt den Best Achievement Award 2015 in der Kategorie Innovation & Technik. Das Preisgeld stiftete das Team an das Kinderhospiz Balthasar in Olpe. ■
ASA Automatisierungs- und Fördersysteme GmbH www.asaweb.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de