Werkzeugmaschinenhersteller zeigt Automatisierungskompetenz

Handlingsystem ausgebaut

Anzeige

Mit einer weiteren Ausbaustufe zum Multipalettensystem steigert die Hermle-Leibinger Systemtechnik GmbH die Attraktivität ihres Handlingsystems HS flex. Das System, das an die Maschinenmodelle C 12, C 22, C 32, C 42 der High-Performance-Line und an die C 250 und C 400 der Performance-Line adaptiert werden kann, wartet jetzt mit neuen Features auf. So können nun dank Greiferwechsel auch unterschiedlichste Palettensysteme wie beispielsweise Erowa MTS und ITS 148 in ein System integriert werden.

Mit dem HS flex ist die Handhabung von Paletten mit einem Transportgewicht von bis zu 450 kg möglich, und das bei Palettenabmessungen von bis zu 500 x 400 mm. Dank neuer Softwarefunktionalität in HACS (Hermle Automation Control System) ist es nun auch möglich, Paletten im Einzelfall zu überbauen und damit ein noch breiteres Werkstückspektrum im System zu bevorraten. Die Speicherauslegung der beiden Speichermodule ist speziell an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und in zahlreichen Varianten und Kombinationen möglich.

Ihre Automatisierungskompetenz beweisen die Gosheimer auch mit einem Robotersystem RS 2 Kombi, adaptiert an ein 5-Achsen-Bearbeitungszentrum C 32 U dynamic, das speziell für das Technologie- und Schulungszentrum und die dort stattfindende Hausausstellung aufgebaut wurde. Dabei handelt es sich um ein plattformbasiertes System mit aufgesetzter Kabine und einem 6-achsigen Industrieroboter mit maximalem Transportgewicht von 240 kg. Die individuell auslegbaren Regalspeicher beheimaten sowohl Greiferablageplätze als auch Werkzeugzusatzspeicher oder verschiedenste Ablageplätze für Paletten und/oder Werkstücke auf Matrizen. Auch ein Kanban-Magazin für kubische und/oder zylindrische Werkstückrohlinge mit Transportband für Halbfertig- und Fertigteile und eine Teilerutsche für n.i.O-Teile wurden integriert. Ein Rüstplatz mit zusätzlichem Bedienpult ist ebenfalls adaptiert. Das Robotersystem kann mit einem Türsystem vom Bearbeitungszentrum abgekoppelt werden, so dass der Maschinenbediener direkten Zugang zum Arbeitsraum des Bearbeitungszentrums hat, während der Roboter parallel weitere Bearbeitungszentren beschickt.

Maschinenfabrik Berthold Hermle AG
www.hermle.de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de