Individuelle Lösungen inklusive Prozessauslegung und Optimierung Maschinenbaureiheerweitert

Individuelle Lösungen inklusive Prozessauslegung und Optimierung

Maschinenbaureiheerweitert

MCC_800_01.jpg
Die neue MCC 800 ist mit ihrem 800er Palettenformat auch für die Bearbeitung größerer Werkstücke geeignet. Bild: Burkhardt+Weber
Anzeige

Burkhardt+Weber will sich auf der AMB nicht nur als traditioneller Maschinenbauer präsentieren, sondern als ganzheitlicher Technologiepartner, der von zuverlässigen, individuellen Maschinenlösungen mit zugehöriger Spanntechnik und Vorrichtungen bis hin zur Prozessauslegung und -optimierung das gesamte Portfolio bietet.

Darüber hinaus wird Burkhardt+Weber die AMB als Plattform nutzen, um die MCC zu einer richtigen Maschinenbaureihe werden zu lassen. Nachdem das Unternehmen 2017 mit der Vorstellung einer verhältnismäßig kleinen Maschine überrascht hat, wird nun der größere Bruder, die MCC 800, vorgestellt. „Obwohl wir für unsere großen, robusten und hochgenauen Zentren bekannt sind, wissen unsere Kunden die MCC zu schätzen. Auf diese Weise geben wir ihnen die Möglichkeit, eine bezahlbare Serienfertigungsmaschine zu erwerben, die trotzdem alle BW-typischen Eigenschaften besitzt“, so Geschäftsführer Olaf Furtmeier. BW bleibt dem Grundkonzept der MCC treu, welche nun auch im 800er-Palettenformat erhältlich und somit für die Bearbeitung von größeren Werkstücken ausgelegt ist. Gemäß dem Motto „kompakt. kraftvoll. kompromisslos BW.“ ist auch diese Maschine mit einer Getriebespindel ausgestattet und wieder bestens für die schwere Zerspanung geeignet.

Erste Kundenmeinungen bestätigen, dass die Maschine besonders durch ihre Steifigkeit besticht und überaus stabil im Prozess ist. Der Mehrwert für den Anwender ist damit klar ersichtlich: hohe Werkzeugstandzeiten, optimaler Materialeinsatz und hohe Produktivität. „Das Maschinenkonzept der MCC überzeugt unsere Kunden und zeigt, dass wir uns in die richtige Richtung entwickelt haben und ergänzt unser Maschinenspektrum ideal“, so Vertriebsleiter Michael Wiedmaier.

„Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber wir werden auf der AMB dieses Jahr richtig Krach machen, um die Leistungsfähigkeit unserer Maschine zu demonstrieren“, verspricht André Heinzelmann, Leiter der Technologie bei Burkhardt+Weber.

Außerdem wird der Reutlinger Mittelständler seine neuesten Pilotprojekte rund um Digitalisierung und globalen Service vorstellen.

Burkhardt+Weber
Fertigungssysteme GmbH
www.burkhardt-weber.de
AMB Halle 10 Stand E34

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

11. mav Innovationsforum

Sichern Sie sich Ihren Platz beim 11. mav Innovationsforum am 21.03.2019 und melden Sie sich noch heute an!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de