30 Jahre additive Qualität

Kegelmann Technik wird 30

kegelmann_hull-chuck_kegelmann-stephan_formnext2016.jpg
Chuck Hull (li.), Erfinder des 3D-Drucks, und Stephan Kegelmann, Geschäftsführer Kegelmann Technik GmbH. Bild: Kegelmann
Anzeige
Am 1. August 1989 gründete Stephan Kegelmann in Hanau am Main mit dem Kauf einer Stereolithografiemaschine die Kegelmann Technik GmbH.

Stephan Kegelmann gehört zu den Pionieren der additiven Fertigung in Europa. 1989 kaufte er von Chuck Hull, dem Erfinder des 3D-Drucks, die SLA-Maschine Nr. 5. Wenn 1986 – als Chuck Hull sein Patent US4575330A mit dem Titel “Apparatus for production of three-dimensional objects by stereolithography” einreichte – der Urknall der additiven Fertigung war, entspräche die Gründung von Kegelmann Technik dem Zeitpunkt der Entstehung der ersten Sterne im Universum.

Auch heute gehören Stephan Kegelmann und Kegelmann Technik zu den „Stars“ der additiven Fertigung von Modellen, Prototypen, Werkzeugen und Endprodukten aus Kunststoff und Metall.

„Im Laufe der letzten dreißig Jahre habe ich schon viele 3D-Druck-Technologien kommen und gehen sehen, in einige davon hatten auch wir investiert. Nur diejenigen, die den Kundennutzen im Fokus hatten und nicht in die eigene Technologie verliebt waren, haben sich allerdings bis heute bewährt“, resümiert Stephan Kegelmann.

Seit 1989 steht Kegelmann Technik für ein additives Qualitätsversprechen mit reproduzierbar hoher zertifizierter Qualität (ISO 9001, IATF 16949 und DIN EN 9100), Kreativität und Innovation, Kundennutzen und Nachhaltigkeit. Bei vielen Kunden ist Kegelmann Technik in den Wertschöpfungsprozess voll integriert. Während der gesamten Prozesskette der additiven Fertigung von Konstruktion und Design zum Modell bis zu seriennahen Prototypen setzen die aktuell über 120 Mitarbeiter der Kegelmann Technik den Fokus auf 100% Prozessqualität, Flexibilität und Geschwindigkeit.

Kegelmann Technik GmbH
www.ktechnik.de


Mehr zum Thema Additive Fertigung
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de