Startseite » Peripherie » Anlagen, Verfahren »

Mikropräzision durch Laserdrehen

Ultrakurzpulslaser hält bei der Schleiftechnologie Einzug
Mikropräzision durch Laserdrehen

Anzeige
Durch die fortschreitende Miniaturisierung und den Einsatz von High-Tech-Materialien stoßen konventionelle Fertigungsverfahren zunehmend an ihre Grenzen. Mit sinkender Strukturgröße und zugleich steigenden Anforderungen hinsichtlich Präzision, Gratfreiheit und Flexibilität können Ultrakurzpulslaser ihre Stärken ausspielen. Darüber hinaus bieten sie aufgrund des berührungslosen Abtrags sowie des sehr geringen Wärmeeintrags beste Voraussetzungen für die geforderte hohe Qualität. Die Deggendorfer GFH GmbH stellt auf der Grindtec die Ultrakurzpulstechnologie, die hauseigenen Laseranlagen sowie die Vorteile der Lasertechnologie gegenüber konventionellen Fertigungsverfahren vor.

In der Produktion kommen Ultrakurzpulslaser überall dort zur Anwendung, wo kontrollierte, hochpräzise Bearbeitung reproduzierbar gefordert wird. Daher eröffnen sich dem Laser immer mehr neue und einzigartige Einsatzmöglichkeiten – und das in unterschiedlichsten Industrien, wie zum Beispiel der Medizintechnik, der Elektronikfertigung, der Werkzeugindustrie oder bei der Fertigung hochpräziser mechanischer Uhren.

Die GFH GmbH aus Deggendorf ist heute einer der globalen Marktführer und technologischen Vorreiter in der Konzeption und Konstruktion hochpräziser Lasermikrobearbeitungsanlagen mit Ultrakurzpulslasern. Ein Hauptschwerpunkt liegt dabei auf der stetigen Weiterentwicklung des „Werkzeugs“ Laser, mit dem sich bereits heute ganz unterschiedliche Prozesse vom Schneiden über das Drehen und Bohren bis zum Strukturieren innerhalb geringster Toleranzen und ohne Verschleiß realisieren lassen. Damit steigert die Lasertechnik von GFH nicht nur die Produktivität in der Serienfertigung, sondern legt auch den Grundstein für innovative Herstellungsverfahren und zukünftige Fertigungsansprüche.

Auf der Weltleitmesse für Schleiftechnik, der GrindTec in Augsburg, stellt die GFH GmbH ihre Produkte und Lösungen vor. „Die Grindtec bietet uns die perfekte Plattform, nach dem Lock Down und den damit einhergehenden negativen Folgen für Industrie und Wirtschaft, unsere Produkte und Lösungen einem internationalen Publikum vorzustellen“, erklärt Geschäftsführe Florian Lendner.

Neu entwickelte Laserdrehmaschine

Als Highlight präsentiert GFH die neu entwickelte Laserdrehmaschine GL.smart. Diese kommt dort zum Einsatz, wo die konventionelle Schleiftechnik an ihre Grenzen stößt. Sie besticht nicht nur mit höchster Präzision, sondern auch mit Flexibilität und Produktivität, gepaart mit einem innovativen und modernen Maschinendesign aus schwarzem Glas. „Wir blicken zuversichtlich und voller Vorfreude auf die bevorstehende Grindtec in Augsburg und hoffen durch die Teilnahme sowohl für uns als mittelständisches Unternehmen, wie auch für die gesamte Industrie einen positiven Beitrag für den wirtschaftlichen Aufschwung in Zeiten von Corona leisten zu können“, so Lendner.

GFH GmbH
www.gfh-gmbh.de
Grindtec Halle 4 Stand 4100

GFH GmbH
Großwalding 5
D-94469 Deggendorf
Telefon: 0991 290 92–0
E-Mail: info@gfh-gmbh.de
Internet: www.gfh-gmbh.de

Drehen per Laser

 

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de