Startseite » Peripherie » Anlagen, Verfahren »

Lohnfertiger reduziert CO2-Emissionen

Zentrale Energie-Effizienzlösung reduziert elektrische Stromkosten um knapp 5%
Lohnfertiger reduziert CO2-Emissionen um 66 Tonnen jährlich

Anzeige
125.000 kWh jährlich spart der baden-württembergische Dreh- und Frästeilehersteller Roland Erdrich GmbH mit einer zentral installierten Energie-Effizienzlösung ein: Das EP-plus-System der Livarsa GmbH wurde dazu direkt in der Trafostation nach den Transformatoren implementiert und fungiert dort als Mess-, Steuer- und Regelungseinheit (MSR).

Die Roland Erdrich GmbH hat sich mit ihren rund 150 Mitarbeitern und auf die Herstellung hochwertiger Dreh- und Frästeilen sowie kompletter Baugruppen spezialisiert. Als Zulieferbetrieb bedienen die Oppenauer Kunden aus nahezu allen Branchen wie zum Beispiel dem Maschinenbau, der Elektrotechnik, der Medizintechnik oder der Lasertechnologie.

Bei den Drehteilen werden Bauteile von Ø 25 mm bis Ø 400 mm in Losgrößen zwischen 50 und 5000 Stück gefertigt. Zum Einsatz kommen hierzu insgesamt 24 Drehmaschinen der Marken Nakamura, Spinner, Index und weiterer Hersteller. Für die Komplettbearbeitung der Drehteile mit umfangreicher Fräsbearbeitung, stehen zudem sieben Dreh-Fräszentren von Biglia zu Verfügung.

Die Frästeile bis zu einem Kubus von 500 x 500 x 500 mm werden auf horizontalen und vertikalen 4-Achs- und 5-Achs-Bearbeitungszentren gefertigt. Insgesamt stehen hierfür sieben Fünf-Achs-Bearbeitungszentren und 18 Bearbeitungszentren der Marken Matsuura, DMG und Fanuc bei Erdrich in der Fertigung. Diese werden als Fertigungszellen mit bis zu 40 Paletten und 400 Werkzeugen oder als flexible Fertigungssysteme betrieben.

Reduzierung der Energieverluste

Ziel der Implementierung der Energie-Effizienzlösung bei Erdrich war eine Reduzierung der Energieverluste in der gesamten Elektroinstallation – denn diese betrugen wie in fast jedem Unternehmen zwischen drei und acht Prozent. Tatsächlich realisiert wurde eine Einsparung von gut fünf Prozent im Jahr – und damit gleichzeitig auch eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 66 Tonnen jährlich.

„Dieses Ergebnis freut uns sehr, denn wir setzen bereits seit vielen Jahren nach besten Kräften moderne, effiziente und umweltfreundliche Technologien ein. Investitionen werden bei uns immer in Abwägung von ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten getätigt. Die Livarsa-Energie-Effizienzlösung passt deshalb genau in unser Konzept“, erklärt Ken Erdrich, Geschäftsführer der Roland Erdrich GmbH.

Bafa übernimmt nahezu die Hälfte der Kosten

Der elektrische Energieverbrauch der über 55 CNC-Bearbeitungsmaschinen ist ein großer Kostenfaktor. Als daher im Rahmen der Planung einer neuen Mittelspannungsstation ein Energieberater auf die neue Einsparmöglichkeit durch eine Reduzierung von Stromverlusten aufmerksam machte, prüfte der zuständige Instandhaltungsleiter die Livarsa-Lösung hinsichtlich ihrer Eignung zur einer weiteren Senkung des innerbetrieblichen Energieverbrauchs und plante schließlich ihre Implementierung in einem Zug mit der Installation der neuen Mittelspannungsanlage und Transformatoren ein.

„Dass die Einführung der Lösung zusätzlich vom Bafa mit einem Zuschuss von vierzig Prozent gefördert wurde, machte uns die Entscheidung schlussendlich leicht“, so Ken Erdrich.

Die anschließende Installation des EPplus-Systems erfolgte durch erfahrene Fachleute der Kühn Elektrotechnik GmbH, einen langjährigen und erfahrenen Partner aus dem Livarsa-Partnernetzwerk.

Roland Erdrich GmbH
www.erdrichgmbh.de

Livarsa GmbH
www.livarsa.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 6
Ausgabe
6-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav EMO-Preview-Veranstaltung

Präsentieren Sie sich bei dieser Hybrid-Veranstaltung im thematischen Umfeld der EMO 2021 und profitieren Sie vom großen Media-Special! Jetzt mehr erfahren

Websession Smarte Zellen für die Maschinenautomation

Automation ist aufwändig, teuer und kompliziert! Mit diesem Vorurteil wollen die Experten unserer Websession gründlich aufräumen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 20.05.2021!

Additive Fertigung jetzt erleben!

Erleben Sie spannende Vorträge beim Anwenderforum Additive Produktsionstechnologie am 10.06.2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de