Präzisionsfertiger nutzt cleveres Transportsystem für die Ölnebelabsaugung

Alles dicht im Rohr

Anzeige
Bei der spanenden Bearbeitung von Metallen entstehen durch Kühlschmierstoffe Nebel und Dämpfe. Aus Sicherheits- und Umweltschutzgründen werden diese abgesaugt und gereinigt. Für den Abtransport zur zentralen Filteranlage vertraut die SPS Schiekel Präzisionssysteme GmbH auf das kondensatdichte Rohrsystem von Jacob.

Bei der spanenden Fertigung werden in Werkzeugmaschinen zur Kühlung, zur Schmierung und zum Abtransport der Späne Kühlschmierstoffe (KSS) eingesetzt. Dabei entstehen Nebel, Dämpfe und Rauch. Sicherheitsaspekte und Umweltschutz machen es unerlässlich, diese abzusaugen und zu reinigen. Für die zentrale Absaugung in den Fertigungshallen der SPS Schiekel Präzisionssysteme GmbH wurde das längsnahtverschweißte Rohrsystem von Jacob sowohl für die Abluftführung innerhalb der Maschine als auch für die Verrohrung von der Maschine zum Filter eingesetzt.

Zentrale Absauganlage in beiden Hallen

Für die insgesamt 31 CNC-Maschinen wurde in jeder der beiden Fertigungshallen eine zentrale Absauganlage installiert. Um die Werkzeugmaschinen mit der Filteranlage zu verbinden, kam das modulare Rohrsystem von Jacob zum Einsatz. Verwendet wurden dabei 1 mm starke, pulverbeschichtete Rohre mit Durchmessern von 100 mm bis 450 mm. Die Verbindung der Rohrteile erfolgte schnell und unkompliziert mittels des Jacob-Spannringsystems sowie öl- und fettbeständigen Bördeldichtringen aus NBR.

Für das Projekt war es enorm wichtig, dass Aerosole und Kondensate nicht aus dem Rohrsystem austreten können. Die längsnahtverschweißten Rohre von Jacob sind dafür perfekt geeignet, da sie keine potenziellen Austrittsstellen bieten. Ebenso wichtig ist das Verbindungssystem. Hier bietet die Verbindung der einzelnen Rohrelemente mit Bördeldichtringen und Spannringen optimale Dichtigkeit. Ein weiterer Vorteil war es bei diesem Projekt, dass Jacob die Bördeldichtringe in verschiedenen Materialien anbietet. So setzten die Planer auf die Variante aus dem Werkstoff NBR, der resistent gegen Öle und Fette ist.

Modulare Bauweise bewährt sich

Trotz der hohen Dichtigkeitsanforderungen überzeugte das Jacob-System auch in diesem Projekt mit seiner hohen Flexibilität: Dank modularer Bauweise und über
8500 Standardteilen wurde das Rohrleitungssystem an die örtlichen Gegebenheiten angepasst und kann problemlos bei Bedarf erweitert werden. Die individuellen Übergänge auf Maschinen oder Filter löste Jacob mit Sonderanfertigungen.

Auch wenn Maschinen umgesetzt werden sollten, kann SPS Schiekel die Absaugleitung einfach an die neuen Anforderungen anpassen: Die einzelnen Rohrelemente werden durch Öffnen der Spannringe aus dem Gesamtsystem gelöst und demontiert – ohne jegliches Schneiden und Schweißen, das die Rohre beschädigen würde.

Die Vorabplanung der Rohrleitungsverläufe erstellten die Experten mit den Modellen aus der Jacob-CAD-Datenbank. Bei der Kostenermittlung nutzte SPS Schiekel das Projektplanungstool im Jacob Webshop, über den bei Bedarf auch schnell neue Teile nachbestellt werden können.

Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG
www.jacob-rohre.de

SPS Schiekel Präzisionssysteme GmbH
www.sps.de


Spezialist für schwierige Werkstoffe

Die SPS Schiekel Präzisionssysteme GmbH mit Sitz in Dohna bei Dresden ist spezialisiert auf die hochpräzise mechanische Bearbeitung von Edelstahl und anderen schwer zerspanbaren Werkstoffen wie Titan, Nickel oder Hastelloy. Die rund 130 Mitarbeiter verarbeiten in flexibler Klein und Mittelserienproduktion über 500 Tonnen Edelstahl pro Jahr.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav Innovationsforum Düsseldorf

Melden Sie sich an zum 1. mav Innovationsforum am 12.03.2020 im Congress Center Düsseldorf und sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung! Jetzt direkt hier anmelden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

12. mav Innovationsforum Böblingen | 2. April 2020

Das 12. mav Innovationsforum in Böblingen startet in eine neue Runde! Es erwarten Sie spannende Vorträge und eine umfassende Begleitausstellung.
Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich als mav-Leser Ihr kostenfreies Ticket! Jetzt direkt hier anmelden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de