Startseite » News »

Zecha gewinnt Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

Iguana-Technologie ausgezeichnet
Zecha gewinnt Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

DIe_Landesinnovationspreise_werden_am_16.11.2021_in_Stuttgart_von_der_baden-württembergischen_Wirtschaftministerin_Nicole_Hoffmeister-Kraut_verliehen.
Für Zecha nahmen (v. li.) Hendrik Smetsers, Fachbereichsleitung Produktion, Nadine Bott, Forschung & Entwicklung und Nico Leibensperger, Leitung Produktion den Preis von Dr. Nicole Hoffmeister Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, entgegen. Bild: Franziska Kraufmann

Dr. Nicole Hoffmeister Kraut, die Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg, hat am 16. November den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Landes-Innovationspreis „Dr. Rudolf-Eberle-Preis“ verliehen. Mit dem Preis werden alljährlich mittelständische Unternehmen für ihre herausragenden Entwicklungen und Anwendungen neuer Technologien ausgezeichnet. Prämiert werden beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen sowie bei der Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen.

Die Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH wurde in diesem Jahr für ihre Entwicklungsarbeit bei diamantbeschichteten Mikropräzisionswerkzeugen – einer Werkzeugfamilie für vielfältige Anwendungen zur Bearbeitung anspruchsvollster Materialien mit glatten Oberflächen und bester Performance – erstmalig mit dem Landes-Innovationspreis ausgezeichnet.

Im Vergleich zu den Werkzeugen des Wettbewerbs sollen die Iguana-Werkzeuge von Zecha eine um Faktor 400 höhere Standzeit in Kupfer, eine 15-fach höhere Standzeit in faserverstärktem Peek und eine 10-fach höhere Standzeit in bleifreiem Messing bieten. Durch die innovative Laserbearbeitung der Diamantbeschichtung sind Werkzeuge entstanden, die vor allem durch ihre sehr hohe Schärfe, Mehrschneidigkeit, Spiralisierung, Miniaturisierung, hohe Verschleißfestigkeit, lange Standzeit und damit einer sehr hohen Prozesssicherheit glänzen.

„Wir sind immer noch überwältigt und sehr stolz auf das gesamte Team. Nur durch den Einsatz unserer Mitarbeitenden in den letzten Jahren gab es erst Anlass zu einer derartigen Bewerbung und der daraus resultierenden Auszeichnung. Ein großes Dankeschön an das Team“, betont die Zecha-Geschäftsleitung.

„Mehr denn je brauchen wir den Willen und den Mut der Menschen, um die Innovationskraft des Landes zu stärken und Investitionen in Zukunftstechnologien voranzutreiben“, sagte Hoffmeister Kraut im Rahmen der Verleihung des 37. Innovationspreises.

Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH
Benzstraße 2
75203 Königsbach-Stein
www.zecha.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

12. Medizintechnisches Kolloquium

Unter dem Fokusthema „Mikrobearbeitung in der Medizintechnik“ präsentieren führende Hersteller ihre neuesten Innovationen entlang der gesamten Prozesskette medizintechnischer Fertigung. Jetzt Ticket sichern mit dem Code MAVMED2021!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de