Messe zeigt Innovationen im industriellen und kreativen 3D-Druck Rapidtech stark besucht

Messe zeigt Innovationen im industriellen und kreativen 3D-Druck

Rapidtech stark besucht

Rapidtech-mav0618.jpg
Knapp 5000 Gäste informierten sich auf der Rapidtech + Fabcon 3D 2018 in Erfurt über Innovationen 3D-Druck. Bild: Messe Erfurt
Anzeige

Auf starkes Besucherinteresse ist die 15. Auflage der Rapidtech + Fabcon 3D gestoßen. Knapp 5000 Gäste, 4 Prozent mehr als im Vorjahr, informierten sich vom 5. bis 7. Juni in Erfurt über Innovationen im industriellen und kreativen 3D-Druck. Dort präsentierten 208 Aussteller aus 14 Ländern ihre Produkte und Lösungen rund um die additive Fertigung. Die Veranstaltungen des Rapidtech-Fachkongresses und der 3D Printing Conference stießen ebenfalls auf großes Interesse.

Auch inhaltlich konnte Erfurt als „Hauptstadt des 3D-Drucks“ erneut überzeugen. „Aussteller und Besucher berichten über qualitativ hochwertige Gespräche an den Ständen und ebensolche Vorträge in den verschiedenen Foren“, betonen die Vorsitzenden des Fachbeirats, Michael Eichmann von Stratasys, und Prof. Dr. Gerd Witt von der Universität Duisburg-Essen. „Das Netzwerk der Additive-Manufacturing-Familie ist mit dieser Veranstaltung weiter gewachsen.“

Impulse dafür vermittelten nicht zuletzt Vertreter renommierter Global Player, die zu Keynote-Vorträgen nach Erfurt gekommen waren. Den Auftakt setzte am ersten Veranstaltungstag Dr. Dominik Rietzel von der BMW Group, der die additive Roadmap des Automobilherstellers u. a. an Beispielen für den i8 Roadster und das personalisierte Produktprogramm für den Mini vorstellte. Am zweiten Tag konnte mit Scott Crump ein Pionier des 3D-Drucks begrüßt werden. Der Erfinder der Fused Deposition Modeling (FDM)-Technologie und Gründer von Stratasys zeigte die Zukunftsvision einer automatisierten skalierbaren additiven Fertigung auf, die weltweit an verteilten Standorten über Cloud-Lösungen realisiert wird. Den Schlusstag eröffnete Christoph Wangenheim, Manager Additive Technologies beim GE-Unternehmen Baker Hughes. Er führte aus, weshalb Additive Manufacturing ein wichtiger Wettbewerbsfaktor für die Erdöl- und Erdgasindustrie ist und welche besonderen Herausforderungen bezüglich Korrosion, Festigkeit und Zuverlässigkeit des Equipments gelöst werden müssen. Die Themen der Keynotes wurden von 94 Experten aus Industrie und Forschung in der Anwendertagung sowie in zehn branchen- und technologiespezifischen Fachforen vertieft.

Die Qualität der Erfurter Messe resultiert laut Veranstalter aus einer über 15 Jahre gewachsenen kontinuierlichen Zusammenarbeit von Partnern aus der deutschen Wirtschafts- und Hochschullandschaft, die das Thema 3D-Printing konsequent vorangetrieben haben. Diese „Urgesteine“ sowie weitere wesentliche Impulsgeber und langjährige Aussteller wurden auf dem Galaabend zum 15-jährigen Jubiläum der Rapidtech geehrt. Im Gremium dieser 15 „Urgesteine“ war auch die Idee entstanden, die etablierte Industrie mit der Fabber- und Start-up-Szene des 3D-Drucks zu kombinieren und 2013 die Fabcon 3D ins Leben zu rufen. In diesem Rahmen wird jährlich der Start-up-Award ausgelobt, der 2018 an das Bioprinting-Unternehmen Cellbricks Berlin ging. Ebenso ist Erfurt die Plattform für den internationalen Designwettbewerb 3D Pioneers Challenge. 2018 fanden Einreichungen aus 17 Ländern von Europa bis Kanada, Japan und Indien den Weg nach Erfurt. In sieben Kategorien wurden die besten 3D-Druck-Designideen aus 32 ausgewählten Finalisten-Projekten gekürt.

„Wir konnten zum Jubiläum von Rapidtech + Fabcon 3D erneut das ‚Who is who‘ der 3D-Druck-Branche begrüßen“, freut sich Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH. „Uns wurde vielfach bestätigt, dass Erfurt mittlerweile ein Muss ist, um das Neueste dieser Zukunftstechnologie zu präsentieren und zu sehen. Wir haben, unterstützt von den führenden Experten aus Industrie und Forschung in unserem Fachbeirat, weltweit als eine der ersten Messegesellschaften auf dieses Thema gesetzt und sind mit Konstanz und Beständigkeit seit 2004 zu einer europaweit führenden Adresse für Aussteller, Besucher und Kongressteilnehmer gewachsen. Erfurt hat den Titel ‚Hauptstadt des 3D-Drucks‘ erneut eindrucksvoll verteidigt.“

Die 16. Rapidtech + Fabcon 3D findet vom 25. bis 27. Juni 2019 in der Messe Erfurt statt.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

AMB Wahrzeichen 2018

Welcher AMB-Aussteller fertigt das schönste Wahrzeichen der Branche? Stimmen Sie online ab oder Besuchen Sie uns auf der AMB 2018 in Stuttgart. 18.-22.09.18, Eingangsbereich Ost.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de