Stärkung im Bereich Verzahnungsmesstechnik

Liebherr übernimmt Wenzel Geartec

Liebherr-mav0819B.jpg
Wenzel Geartec wird Teil von Liebherr (v. l. n. r.): H. Heinrich Brüderle (Wenzel Geartec), Dr. Christian Lang (Liebherr-Verzahntechnik), Frank Wenzel (Wenzel Geartec), Dr. Hans Gronbach (Liebherr-Verzahntechnik. Bild: Liebherr-Verzahntechnik
Anzeige

Mit der Übernahme der Wenzel Geartec GmbH erweitert die Liebherr-Verzahntechnik GmbH ihr Portfolio im Bereich Verzahnungsmesstechnik. Wenzel Geartec befasst sich seit 2004 mit dem Spezialgebiet der Zahnradmesstechnik und hat im Markt mit innovativen Produkten weltweit großen Erfolg. In Karlsruhe entwickelt und vertreibt das Unternehmen Verzahnungsmessmaschinen, Software und Zubehör. Zum Portfolio gehört maßgeblich die WGT-Baureihe, die ein großes Angebot an 4-achsigen Verzahnungsmessgeräten abbildet. Die Kombination aus hochpräzisen Messgeräten und der speziell entwickelten Software zur Messung von Zahnrädern garantiert höchste Genauigkeiten bei der Prüfung von Zahnrädern. Die Maschinen finden vielseitig Anwendung, unter anderem im Automobilbereich, der Luftfahrt und im allgemeinem Maschinenbau.

Wenzel Geartec wird in die Organisation der Liebherr-Verzahntechnik eingebunden. Bereits 2015 wurde eine Partnerschaft mit der Wenzel Gruppe eingegangen. Die Integration der Verzahnungsmessmaschinen in das Liebherr-Portfolio hat das Ziel, dem Kunden Closed-Loop-Systemlösungen aus einer Hand anbieten zu können. Erste Ansätze hierzu werden auf der EMO 2019 in Hannover vorgestellt.

„Wir sind vom Angebot und Konzept der Wenzel Geartec GmbH überzeugt“, äußert sich Dr. Christian Lang, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei der Liebherr-Verzahntechnik GmbH, zufrieden. „Wir freuen uns, dass die Verhandlungen zügig und konstruktiv abgeschlossen werden konnten. Wir können nun die Verzahnungsmesstechnik in unser Angebotsprogramm aufnehmen und gemeinsam an der technologischen Weiterentwicklung arbeiten.“

Frank Wenzel, geschäftsführender Gesellschafter der Wenzel Geartec GmbH, fügt hinzu: „Durch die bestehende Partnerschaft kennt Liebherr unsere Produkte bereits und ist für uns somit das ideale Unternehmen, um die Verzahnungsmesstechnik voranzubringen und weiterzuentwickeln. Wir sind uns sicher, unsere Firma in gute und stabile Hände zu geben.“

Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Wenzel Geartec werden übernommen. „Liebherr ist überall bekannt als verlässlicher Arbeitgeber und wir sind stolz, Teil von einem international tätigen Unternehmen zu werden. Unsere Belegschaft kann dadurch optimistisch in die Zukunft und auf die positiven Perspektiven blicken“, so Heinrich Brüderle, Geschäftsbereichsleiter der Wenzel Geartec GmbH.

Die Wenzel Geartec GmbH wird vorerst weiterhin unter ihrem Namen und als hundertprozentige Tochter der Liebherr-Verzahntechnik GmbH tätig sein. Die bestehenden Verträge und Rechtsbeziehungen haben weiterhin in vollem Umfang Bestand. Außerdem bleiben die Standorte in Karlsruhe und Schanghai erhalten.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

CHIRON Präzisionstage

Führende Hersteller präsentieren an zwei Tagen Lösungen für die Mikromechanik, an einem Ort, in konzentrierter Form. Am 27.11.steht die Uhren-/ Schmuckindustrie im Fokus, am 28.11. die Medizintechnik. Profitieren Sie von dieser Kompetenz und verschaffen Sie sich wertvolle Wettbewerbsvorteile!

INDEX Technologie Campus

Sie sind herzlich eingeladen! Besuchen Sie das Event „Verzahnen: Flexibel und hocheffizient“ am 5. November 2019 auf dem INDEX Technologie Campus in Esslingen. Jetzt schnell anmelden!

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de