10 Prozent Umsatzplus im ersten Halbjahr

DMG Mori wächst zweistellig

DMG-Mori-mav0918B.jpg
Präzisionsarbeit: Franziska Dreier, Industriemechanikerin bei Deckel Maho in Pfronten, richtet für die Duoblock-Baureihe das modular aufgebaute Radmagazin mit Platz für mehr als 450 Werkzeuge aus. Bild DMG Mori
Anzeige

Mit zweistelligen Wachstumsraten hat der Bielefelder Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori das erste Halbjahr 2018 abgeschlossen. Der Auftragseingang stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um
14 Prozent auf 1577 Millionen Euro. Dabei wuchsen die Orders aus dem Inland um
9 Prozent auf 453,2 Millionen Euro, die Auslandsbestellungen um 16 Prozent auf 1123,9 Millionen Euro (967,4 Mio. Euro).

Der Umsatz kletterte um 10 Prozent auf 1215 Millionen Euro, bei einer Exportquote von 68 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern EBIT belief sich auf 93 Millionen Euro und betrug damit 20 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. „DMG Mori entwickelt sich weiter positiv – technologisch, strukturell und kulturell“, sagt Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender der DMG Mori AG. „Wir setzen unser profitables Wachstum fort und stärken konsequent unsere ganzheitlichen Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen.“

Für 2018 erwarten die Bielefelder ein weiteres, wenn auch weniger dynamisches Wachstum des weltweiten Werkzeugmaschinenmarkts. Vor diesem Hintergrund geht man davon aus, dass die derzeitige Zuwachsrate von 5,9 Prozent für das Gesamtjahr moderater ausfallen wird. Den Auftragseingang plant das Unternehmen daher, nach der im ersten Quartal erfolgten Erhöhung der Prognose, unverändert mit rund 2,7 Milliarden Euro. Die Umsatzerwartung wurde leicht angehoben auf rund 2,55 Milliarden Euro.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de