Neue Fabrik in Taicang ebnet Weg zur intelligenten Fertigung

Chiron eröffnet Werk in China

Anzeige

Die Chiron Group hat Ende Mai ihre Taicang Innovation Factory in China feierlich eröffnet. Die hochmoderne Fabrik ist Teil der globalen Wachstumsstrategie der Gruppe. Sie ist das erste Werk weltweit, das Bearbeitungszentren von Chiron, Stama und Scherer unter einem Dach produziert. Gleichzeitig unterstützt die Taicang Innovation Factory den Weg zur intelligenten Fertigung in China mit Technologien, Bearbeitungszentren und Dienstleistungen.

Bereits seit 2004 ist Chiron in China aktiv. 2007 und 2012 wurden eigene Gesellschaften in Beijing und Taicang gegründet. Um die für das geplante Wachstum notwendigen Produktionskapazitäten zu schaffen, investierten die Tuttlinger nun mehr als zehn Millionen Euro in den Bau der Taicang Innovation Factory. Das Werk wurde nach den neuesten internationalen Standards und mit besonderem Augenmerk auf die aktuellen Umweltschutzrichtlinien gebaut. Die Gesamtfläche inklusive Logistik und Büros beträgt ca. 14 000 m2, damit lassen sich jährlich bis zu 200 Bearbeitungszentren montieren und ausliefern. Mit dem neuen Werk erweitert die Chiron Group ihr Produktprogramm für den lokalen Markt, und reagiert mit kürzeren Lieferzeiten auf eine wichtige Anforderung der chinesischen Kunden.

Die Einweihung feierte Chiron gemeinsam mit Kunden und Lieferanten, Vertretern der Bezirksregierung Taicang sowie Medienpartnern. „Zweifellos spielt der chinesische Markt eine entscheidende Rolle in der Weltwirtschaft“, sagte CEO Dr. Markus Flik bei der Eröffnungsfeier. „Nach einer rasanten Entwicklung über viele Jahre sehen wir in China weiterhin ein starkes Wachstumspotenzial. Der Bedarf an hochwertigen Bearbeitungszentren wird weiter steigen. Deshalb ist die Taicang Innovation Factory eine wichtige strategische Investition, mit der wir uns langfristig zu unserem Engagement in China bekennen.“

Mit Blick nach vorne investiert die Chiron Group außerdem in den Ausbau von lokalem Know-how in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Automation. Dies geschieht in engem Austausch zwischen chinesischen und deutschen Kollegen sowie durch die intensive Schulung der lokalen Teams. Damit könne Chiron besser den speziellen Anforderungen der chinesischen Kunden hinsichtlich schlüsselfertiger Projekte mit hohem Automationsgrad entsprechen.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Themenheft mav 7-8/2019

Zeigen Sie Flagge und präsentieren Sie den Automobilherstellern Ihre Kompetenz im Themenheft „Zukunft der Mobilität“!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de