Vericut – vom Revoluzzer zum Industriestandard CNC-Simulation seit 30 Jahren

Vericut – vom Revoluzzer zum Industriestandard

CNC-Simulation seit 30 Jahren

Anzeige

Auf drei Jahrzehnte Innovationen und stetiges Wachstum blickt der Fertigungssoftware-Spezialist CG Tech zurück. Die Gründung im Jahr 1988 fiel in eine Zeit, da technologieorientierte Start-up-Unternehmen kamen und gingen – CG Tech hingegen konnte seine CNC-Simulationssoftware Vericut weltweit etablieren. Die Technologie für CNC-Maschinensimulation, -prüfung und -optimierung ist inzwischen ein Industriestandard in über 60 Ländern.

Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Irvine verfügt heute über zehn eigenen Tochtergesellschaften zur weltweiten Unterstützung der Kunden. Im DACH-Raum wird die NC-Simulationslösung seit 1997 von der Kölner CG Tech Deutschland GmbH vertrieben und betreut.

„CG Tech mag vor 30 Jahren begonnen haben, aber wir kommen weiterhin mit neuen Produkten heraus und verbessern gleichzeitig unsere Kernkompetenzen“, sagt Präsident Jon Prun. „Die Entwicklung von Vericut orientiert sich an den Bedürfnissen unserer Kunden, und wir ermutigen immer wieder Anwender und Partner, sich einzubringen.“ Jedes Jahr veranstalte man weltweit kostenlose Anwendertreffen, auch um die wichtigen Anregungen der Kunden zu sammeln und in neue Versionen mit einfließen zu lassen. Allein im Jahr 2017 seien zu den 45 Veranstaltungen in 15 Ländern über 1700 Anwender gekommen.

Prun ist der Gründer von CG Tech und der „Vater“ der NC-Simulationssoftware Vericut. In den 80er Jahren hatte er die Notwendigkeit erkannt, NC-Programme prüfen zu können, ohne kostenintensive Maschinenlaufzeiten an Einfahrteilen zu verschwenden. Das 1988 entwickelte Softwaretool avancierte zur weltweit ersten weit verbreiteten und produktiven Methode zum Testen von NC-Programmen in einer virtuellen Umgebung. Vericut revolutionierte die NC-Programmverifikation, indem es den Materialabtrag mit Hilfe einer dreidimensionalen Modell-Datei simulierte.

Die Vericut-Produkte werden von einem großen Team von Software-Entwicklern vorangebracht, die über langjährige Erfahrung in der CAD/CAM-Industrie und Fertigung verfügen. Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Weiterentwicklungen durchgeführt, um auch die komplexesten Mehrachs-Kinematiken zu unterstützen, die Zykluszeiten von Werkzeugmaschinen zu verkürzen, die Werkzeugstandzeiten zu erhöhen oder die additiven Fähigkeiten hybrider CNC-Maschinen zu simulieren. Zudem entwickelt CG Tech Softwareprodukte für Unternehmen, die automatisierte Composite-Maschinen einsetzen, oder auch für Bohr- und Nietmaschinen, etwa zur Montage von Flugzeugzellen.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

automatica 2018

Als Leitmesse für intelligente Automation und Robotik zeigt die automatica effiziente und sichere Produktionskonzepte für jede Branche. Wir freuen uns auf Sie: 19.-22. Juni 2018 / München

AMB Wahrzeichen 2018

Welcher AMB-Aussteller fertigt das schönste Wahrzeichen der Branche? Entscheiden Sie selbst. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der AMB 2018 in Stuttgart. 18.-22.09.18, Eingangsbereich Ost.

additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de