Stuttgarter Branchenevent wird größer denn je – Digitalisierung im Fokus AMB startet unter guten Vorzeichen

Stuttgarter Branchenevent wird größer denn je – Digitalisierung im Fokus

AMB startet unter guten Vorzeichen

Anzeige
Inmitten einer anhaltenden Boomphase öffnet vom 18. bis 22. September 2018 die AMB in Stuttgart ihre Tore. Größer denn je wird sie sein, dank der neuen Halle 10. Auch über eine Rekordzahl an Ausstellern können sich die Veranstalter heuer freuen. Die Besucher erwartet wieder die ganze Bandbreite der Zerspanungstechnik, wobei lösungsorientierte Angebote zum Mega-Thema Digitalisierung besonders im Fokus stehen.

„Mit der neuen Paul Horn Halle stehen 15 000 Quadratmeter mehr zur Verfügung“, verbreitet Messechef Ulrich Kromer von Baerle Vorfreude. „So werden wir einerseits der Aussteller-Nachfrage gerecht und steigern die Attraktivität für AMB-Besucher durch noch mehr Produkte und Innovationen.“ Mehr als 1500 Aussteller werden ihre Entwicklungen und Innovationen auf einer Bruttoausstellungsfläche von nunmehr über 120 000 Quadratmetern präsentieren.

Die Zeichen stehen also gut, dass die AMB 2018 die größte AMB aller Zeit werden wird. „Mit der neuen Paul Horn Halle, der Sonderschau AMB Digital Way und dem dazugehörigen Kongress haben wir die besten Voraussetzungen geschaffen, um die AMB 2018 noch größer und besser aufzustellen“, so Kromer. In den vergangenen Jahren waren sämtliche Kapazitäten des Messegeländes ausgereizt – daran wird sich auch in diesem Jahr trotz Flächenzuwachses nichts ändern. Immerhin ermöglicht der Flächenzuwachs eine optimierte Verteilung. Entsprechend wurden die Ausstellungsbereiche thematisch neu gegliedert.

Boomphase setzt sich 2018 fort

Das konjunkturelle Umfeld könnte für die AMB kaum besser sein. Wichtige Absatzmärkte Europas befinden sich aktuell in einer Boomphase. Wirtschaftsexperten prognostizieren für 2018 einen Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland von 2,2 Prozent und für den Euroraum von 2,3 Prozent. „Die Aussteller bestätigen uns, die Kapazitäten in der Industrie sind derzeit so stark ausgelastet wie seit 2008 nicht mehr“, so Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Investitionen zu tätigen. Die AMB bietet dafür eine einzigartige Plattform, denn hier zeigen Aussteller den aktuellen Stand der Technik und was in punkto Digitalisierung in der Produktion heute möglich ist.“

AMB Sonderschau und Kongress Digital Way

Mit der erstmals stattfindenden Sonderschau „Digital Way“ und dem angeschlossenen zwei-tägigen Kongress zeigt die AMB Wege auf, wie Industrieunternehmen mithilfe aktueller Informationstechnologie die Potenziale der Digitalisierung heben können. „Unternehmer wollen wissen, wie Industrie 4.0 und die Digitalisierung in der Fertigung umgesetzt werden können“, konkretisiert Gunnar Mey. „Welche Anbieter haben bereits erfolgreich Projekte realisiert? Welche Anwendungen beziehungsweise Modelle gibt es und welche sind für das jeweilige
Unternehmen relevant? Mit dem Digital Way zur AMB 2018 bringen wir lösungsorientierte Angebote und Nachfrage zusammen.“

AMB 2018
www.messe-stuttgart.de/amb



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Stellenanzeige

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Medizintechnisches Kolloquium


9. Medizintechnisches Kolloquium Chiron Werke, Tuttlingen 28.11.2018
Zehn Marktführer präsentieren die gesamte Prozesskette medizintechnischer Fertigung. Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de