Startseite » Fertigung »

Per Mausklick zum perfekten Greifer

Additiv gefertigte 3D-Greiferbacken online konfigurieren und bestellen
Per Mausklick zum perfekten Greifer

Anzeige
Unter der Bezeichnung E-Grip hat Schunk das nach eigenen Angaben weltweit erste vollautomatische 3D-Designtool für additiv gefertigte Greiferfinger an den Start gebracht. Wenige Angaben genügen, schon ermittelt das Tool vollkommen eigenständig die optimale 3D-Kontur, den Preis sowie die Lieferzeit – und verkürzt so die Konstruktions- und Bestellzeit für maßgeschneiderte Greiferfinger auf gerade einmal 15 Minuten.

Bei der lizenzfreien, browserbasierten Software, die Anwender auch ohne eigenes CAD-Programm rund um die Uhr nutzen können, wird das zu handhabende Werkstück oder Bauteil einfach als Step- oder STL-Datei hochgeladen und mit spezifischen Angaben, beispielsweise zum Gewicht, zur Einbaulage des Greifers oder zur Fingerlänge, ergänzt. Innerhalb weniger Sekunden erhält der Nutzer ein detailliertes Angebot, aus dem die 3D-Kontur, die Lieferzeit und der Preis hervorgehen. Auch komplexe Geometrien sind mit E-Grip innerhalb kürzester Zeit realisierbar.

Wer möchte, kann die Aufsatzbacken direkt im System bestellen oder das Angebot speichern und zu einem späteren Zeitpunkt für die Erst- beziehungsweise Folgebestellung aufrufen. Zudem lässt sich die Außenkontur der generierten Baugruppen, bestehend aus Greifer, Aufsatzbacken und Werkstück, kostenlos als STL-Datei herunterladen und unmittelbar für die Anlagenkonstruk- tion verwenden.
Hoher Zeit- und Kostenvorteil
Die preislich attraktiven, additiv gefertigten Schunk-Aufsatzbacken werden innerhalb weniger Tage aus leichtem, verschleißfesten Polyamid 12 wahlweise in den Farben weiß oder schwarz gefertigt. Für den Einsatz im pharmazeutischen und medizinischen Bereich sind darüber hinaus Aufsatzbacken aus FDA-zugelassenem Polyamid 12 möglich. Da Polyamid chemisch beständig und lebensmitteltauglich ist, kann es auch in Verbindung mit aggressiven Medien zuverlässig eingesetzt werden.
Aufgrund des geringen Gewichts bieten die additiv gefertigten Aufsatzbacken ideale Voraussetzungen, um die Taktzeiten und den Energieverbrauch von Anlagen zu minimieren beziehungsweise kleinere Roboter oder Handlingsysteme zu nutzen. In Kombination mit dem Schunk-Backenschnellwechselsystem BSWS lassen sich Greifer in Sekundenschnelle auf ein neues Teilespektrum umrüsten. Im ersten Schritt umfasst Schunk E-Grip Aufsatzbacken für die Universalgreifer PGN-plus 40 bis 125 sowie für die Kleinteilegreifer MPG-plus 20 bis 64; weitere Baureihen sind geplant.
Schunk GmbH & Co. KG www.schunk.com
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de