Manuelle Nacharbeit reduzieren, Betriebskosten senken und Prozesssicherheit erhöhen

Fräsmaschinen für kürzere Produktionszeiten von Zylindern

LANG_RM.jpg
RM-Serie von Lang: Fräsmaschinen für kürzere Produktions- und Lieferzeiten von Zylindern.Bild: Lang
Anzeige
Die Lang GmbH & Co. KG bietet eine weltweit einzigartige Lösung für die Bearbeitung von Präge- und Rotationsschneidzylindern: Die RM-Fräsmaschinen-Serie. Durch ihren Stahlkörper, Stahlrahmen und ein Portal aus Granit gewährleistet sie die Herstellung von Zylindern mit höchster Präzision und eine lange Lebensdauer der Werkzeuge.

Die RM-Fräsmaschinen ermöglichen es, manuelle Nacharbeit zu reduzieren, Betriebskosten zu senken und Prozesssicherheit zu erhöhen. Durch das intelligente System – bestehend aus Maschine und spezieller Lang-Software – sind kurze Produktions- und Lieferzeiten der Zylinder einfach realisierbar.

Das Portfolio von Lang erstreckt sich über Automationssysteme, Frästechnologie, Lasertechnologie, Digitalisiersysteme und die unterstützende Lang-Software. Die Lang RM-Maschinenserie wurde entwickelt, um die Produktionszeit und Präzision von Präge- sowie Rotationsschneidzylindern für mittlere und große Größen zu optimieren.

Patrize und Matrize müssen
exakt ineinandergreifen

Die RM-Serie gibt es in verschiedenen Modellvarianten: die RM 800S für die Fertigung von Schneid- und Prägewalzen mit Walzendurchmessern zwischen 40 bis 320 mm, sowie für Durchmesser von 80 bis 400 mm und mit einer größeren Ballenlänge von maximal 1200 mm die RM 1200S. Der Zusatz „Y“ im Maschinennamen zeigt jeweils die Möglichkeit von rotativem Schneiden oder Stanzen an. Eine optionale Y-Achse sorgt in dieser Ausprägung der Maschinen für die besondere Flankenausformung der Schneid- und Rilllinien von Schneidwalzen. Die Herausforderung bei der Herstellung von Prägewalzen besteht im exakten Ineinandergreifen von Patrize und Matrize, während es bei der Schneidwalzenherstellung auf die Einhaltung der Konturgenauigkeit der Schneide ankommt.

Die Anwendungsgebiete finden sich in der Etikettenindustrie, im Elektroniksegment – hier ganz speziell für Stanzformen von Bauteilen für Smartphones und Tablets – sowie im Medizin- und Hygienebereich. Bei der RM 1200 kommen durch die Werkzeuggröße beispielsweise die Automobilbranche sowie weitere Anwendungen aus der Druck- und Verpackungsindustrie hinzu.

Vorteil: Granit für höchste Präzision
in der Herstellung

Alle RM-Maschinen besitzen einen Stahlkörper, einen Stahlrahmen und ein Portal aus Granit. Granit besitzt große Vorteile gegenüber anderen Materialien: Es reduziert Vibrationen und hat einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten. Dies ermöglicht die Herstellung von Zylindern mit höchster Präzision und eine längere Lebensdauer der Werkzeuge.

Alle Achsen werden über Servomotoren angetrieben. Ein direktes Messsystem mit Glasmaßstäben in X- und Y-Achse sowie ein hochpräziser Gebersensor in der Rundachse mit permanentem Soll/Ist-Vergleich garantieren höchste Qualität. Mit dem optionalen Kamerasystem besteht die Möglichkeit, das Fräsergebnis im eingespannten Zustand zu vermessen und zu dokumentieren. Das Gegenlager bzw. der Reitstock aller RM-Typen ist entlang der gesamten Maschinenfront stufenlos verstellbar und bietet so hohe Flexibilität bei der Auswahl der Werkstücklängen. Auf RM-Maschinen kann sowohl die Vorbearbeitung des Werkstücks als auch die Finish-Bearbeitung nach dem Härten erfolgen. Eine exakte Reproduzierbarkeit von Folgewalzen und eine deutliche Reduzierung der Durchlaufzeiten sind die Resultate. Verschiedene Optionen wie z. B. eine Vielzahl möglicher Frässpindeln und diverses Maschinenzubehör ermöglichen eine optimale Anpassung an die jeweiligen Anforderungen.

Software zur einfachen
Handhabung der Maschine

Die RM-Maschinen sind mit der andronic 3060+-Steuerung ausgestattet, einem Multiprozessorsystem mit modularer Leistungsanpassung, integrierter Soft-PLC und Microsoft-Windows-Technologie. Die Lang-Ausgabesoftware LDriver, die auf allen Lang-Maschinen unabhängig von der verwendeten Technik installiert ist, ermöglicht eine einfache Handhabung der Maschine und das Überprüfen, Bearbeiten oder Hinzufügen der Werkzeugabläufe. Die Benutzeroberfläche mit grafischer Visualisierung der CAM-Daten vereinfacht die Maschinenbedienung erheblich, wobei eine spezielle Erweiterung für die Produktion von Schneid- und Prägezylindern integriert ist. Eine Besonderheit ist beispielsweise die Berechnung von Fräsbahnen zur seitlichen Annäherung an die Kontur mit einem Klick und die Option „Unidirektional“ für saubere Flanken beim Ausstechen.

Lang GmbH & Co. KG
www.lang.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de