Vollautomatische Schnittstelle für angetriebene und statische Werkzeuge in Drehmaschinen Weniger Stillstand dank Schnellwechselsystem

Vollautomatische Schnittstelle für angetriebene und statische Werkzeuge in Drehmaschinen

Weniger Stillstand dank Schnellwechselsystem

Sauter-mav0918.jpg
Sauter Robofix reduziert Stillstandszeiten um bis zu 85 Prozent. Bild: Sauter
Anzeige
Eine vollautomatische Schnittstelle für angetriebene und statische Werkzeuge in CNC-Drehmaschinen präsentiert Sauter auf der AMB. Das intelligente Schnellwechselsystem Robofix löst nicht mehr benötigtes Tooling und spannt neues automatisch. Die Zuführung neuer Werkzeuge erfolgt wahlweise durch einen Roboter oder einen Mitarbeiter. Außerdem zeigen die Metzinger effiziente angetriebene Tools.

In der Automobilindustrie sind kurze Laufzeiten bei hohen Stückzahlen gefordert. Hier kommen häufig hochproduktive Werkzeugrevolver mit angetriebenen Werkzeugen zum Einsatz. Doch die Fertigung präziser Teile in großen Serien fordert ihren Tribut: Die Werkzeugschneiden verschleißen schnell und müssen in kurzen Abständen ausgewechselt werden. Der Werkzeugwechsel wurde bislang manuell vorgenommen – die Maschinen standen häufig Stunden still.

Mit der Markteinführung von Sauter Robofix gelingt eine deutliche Reduktion von Stillstandszeiten sowie eine mannarme Rüstung. Der robuste Direktantrieb löst das Werkzeug über das Schnellwechselsystem automatisch, so dass es leicht von einem Roboter ausgetauscht werden kann. Auch ohne Roboter sind zur Rüstung des Werkzeugrevolvers nur wenige einfache Handgriffe erforderlich. Rüstzeiten schrumpfen so auf ein Minimum, Stillstandszeiten werden um bis zu 85 Prozent reduziert. Darüber hinaus erhöht Robofix das Zeitspanvolumen deutlich. Die Tools werden mit einer Kraft von 50 kN verspannt – die Schnittstelle ist extrem steif. Damit lassen sich auch besonders zähe Materialien leicht bearbeiten.

Effizienter zerspanen mit Spezialwerkzeugen

Neben Robofix stellt der Metzinger Hersteller hocheffiziente angetriebene Werkzeuge vor. Highlights sind die Torque Tools und die Speed Tools, die das Potenzial der neuesten Direct-Drive-Revolver optimal ausnutzen. Mit einer erhöhten Momentenübertragung von 85 Nm sind die Torque Tools besonders für Fräs- und Bohrarbeiten mit zähen Materialien geeignet. Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Antrieben: eine höhere Leistung und eine kürzere Bearbeitungszeit.

Bei den Speed Tools zählt hingegen die Drehzahl: Das Spezialwerkzeug wird in Werkzeugrevolvern mit Speed-Drive-Antrieb mit bis zu 14 000 Umdrehungen angetrieben. Damit lassen sich weiche Materialien, wie beispielsweise Leichtmetalle, extrem schnell bearbeiten. Das patentierte Dichtsystem von Sauter sorgt dafür, dass kein Schmutz ins Tooling gelangt, der die Lagerung beschädigt, und es erzeugt zudem keine Wärme.

Sauter Feinmechanik GmbH
www.sauter-feinmechanik.com
AMB Halle 4 Stand C53

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

11. mav Innovationsforum

Sichern Sie sich Ihren Platz beim 11. mav Innovationsforum am 21.03.2019 und melden Sie sich noch heute an!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de