Startseite » Additive Fertigung »

additive manufacturing circle

Führende 3D-Druck-Unternehmen präsentieren sich auf der EMO 2019
additive manufacturing circle

Anzeige

Unter dem Motto „Smart technologies driving tomorrow´s production” rückt die EMO, die Weltleitmesse der Metallbearbeitung, den Paradigmenwechsel in der Produktion in den Fokus. Im Mittelpunkt des Interesses steht nicht mehr nur „besser, schneller, genauer“, sondern die Entwicklung und Umsetzung neuer Funktionen und Technologien. Das Team der additive hat daher gemeinsam mit dem Messeveranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) den „additive manufacturing circle“ ins Leben gerufen. Dadurch soll dem Thema additive Fertigung auf der EMO 2019 ein ansprechendes Umfeld geboten werden.

Auf dem Gemeinschaftsstand „additive manufacturing circle“ können die Besucher gedruckte Werkstücke aus den verschiedensten Materialien, die vollkommen neue Möglichkeiten in Bezug auf Design und Funktionen eröffnen, entdecken. Auf dem Stand und in den Expert Talks stehen den Besuchern zudem die Experten der teilnehmenden Unternehmen für weitergehende Fragen zur Verfügung.

Mit dabei sind die Firmen 3D Hubs, 3D Micro-Print, AMF, Aussieker, Cadfem, FKM Sintertechnik, Formlabs, Multec, Peter Lehmann, Rolf Lenk Werkzeug- u. Maschinenbau, VBN components und das Laserinstitut Hochschule Mittweida.

WeitereInformationen unter:

https://additive.industrie.de/am-circle-emo

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 07/08
Ausgabe
07/08-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de