Startseite » Zukunft der Mobilität »

Von Plug-In-Hybrid bis Brennstoffzelle: Glossar moderner Antriebskonzepte

Von Plug-In-Hybrid bis Brennstoffzelle: Glossar moderner Antriebskonzepte
Was bedeutet eigentlich … ?

Anzeige
Unter dem Begriff moderne Antriebskonzepte werden sämtliche Fortbewegungsmittel im Straßenverkehr verstanden, die zumindest einen Teil der Strecke rein elektrisch angetrieben zurücklegen können – ganz gleich, ob die Energie von einer Batterie oder einer Brennstoffzelle bezogen wird. Der Autor: Yannick Schwab

Antriebskonzepte lassen sich in einem ersten Schritt in konventionelle oder elektrische unterteilen. Eine weiterentwickelte Variante stellen elektrifizierte konventionelle Fahrzeuge dar. Die nachfolgende Übersicht soll die Unterscheidung erleichtern:

Elektrifiziertes konventionelles Fahrzeug: Aktuelle und künftige Fahrzeuge mit elektrifiziertem konventionellen Antrieb weisen folgende Merkmale auf: Vortrieb durch einen Verbrennungsmotor; Senkung der CO2-Emissionen durch elektrische Systeme innerhalb des Motors; Ergänzung neuer, elektrischer Technologien zur Effizienzsteigerung; Bremsenergierückgewinnung zur Entlastung des Generators oder zur direkten Versorgung von elektrifizierten Nebenaggregaten (Micro-Hybrid).

Hybridfahrzeug (HEV): Beim Hybridfahrzeug unterstützt ein Elektromotor den Fahrantrieb, wobei die Batterie durch Bremsenergie-Rückgewinnung (Rekuperation) aufladbar ist – also eine Kombination des klassischen Verbrennungsmotors mit Elektromotor. Je nach Unterstützung durch den Elektromotor wird auch von Mild- oder Full-Hybrid gesprochen. Bei einem Full-Hybrid ist ein rein elektrischer Antrieb über eine geringe Reichweite möglich.

Plug-In-Hybridfahrzeug (PHEV): Plug-In-Hybride können größere Strecken, abhängig von der Batteriegröße und Nutzung, emissionsfrei mit dem Elektroantrieb fahren. Der Verbrennungsmotor springt an, wenn die Batterieladung nicht mehr ausreicht. Der Unterschied zum Hybridfahrzeug (HEV) liegt in der Möglichkeit, die Batterie über das Netz aufzuladen.

Serieller Hybrid (REEV): Ein Hybridfahrzeug mit starkem Elektromotor, dessen Batterie am Netzt aufladbar ist. Der Range Extender (Reichweitenverlängerer) ist ein kleinvolumiger Verbrennungsmotor, der bei nachlassender Ladekapazität die Batterien des Autos wieder auflädt. Im Unterschied zum Plug-In-Hybrid ist der Range Extender kein antriebsfähiger Motor, stellt aber die Mobilität von Elektrofahrzeugen sicher – auch wenn keine Ladesäule in Reichweite ist.

Batterieelektrisches Fahrzeug (BEV): Ein Fahrzeug ohne Verbrennungsmotor, das keinen fossilen Kraftstoff benötigt – ganz ohne Treibstofftank und Abgasanlage. Es besitzt einen starken Elektromotor mit aufladbarer Batterie, für die lediglich das Stromnetz oder die Rekuperation genutzt wird. Der Unterschied zum Hybridfahrzeug ist gering, aber für eine breite Akzeptanz müssen die Kosten sinken und in die Infrastruktur der Ladestationen investiert werden.

Brennstoffzellenfahrzeug (FCEV): Bei der Brennstoffzellentechnologie wird der Elektromotor über den Energieträger Wasserstoff und Energiewandler Brennstoffzelle mit elektrischer Energie versorgt. Das Fahrzeug verfügt ebenfalls über eine Batterie, welche durch Rekuperation Energie zurückgewinnt.


Mehr zum Thema Zukunft der Mobilität
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild
Ausgabe
-
LESEN
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de