Fahrzeugbauer nutzt automatisierte NC-Programmierung

Zeitersparnis im automobilen Formenbau

Anzeige
In seinem elsässischen Werk in Mulhouse stellt der Fahrzeugbauer PSA Peugeot Citroën Aluminiumgießformen sowie Schmiede- und Tiefziehwerkzeuge her. Als Programmiersystem nutzt er die CAM/CAD-Suite Hypermill von Open Mind – und profitiert von den zahlreichen Automatisierungsmöglichkeiten in der NC-Programmierung.

Um die Programmierung sich wiederholender Geometrien zu vereinfachen, erstellten die Mitarbeiter bei PSA in der Vergangenheit selbstprogrammierte Makros. Diese waren allerdings aufwändig zu pflegen und mussten stets an neue Softwareversionen angepasst werden. Im Zuge der Investition in eine neue CAM-Software überzeugte Hypermill durch seine vielen Möglichkeiten für eine automatisierte Programmierung, wie etwa die intelligenten Makros. Die CAM-Software ist heute in allen Bereichen im Einsatz.

„Hypermill ist eine zukunftsorientierte Lösung mit innovativen Technologien für die 2D-, 3D-, HSC-, Fräsdreh- und 5-Achs-Bearbeitung“, berichtet Laurent Sifferlen, in der PSA-Werkgruppe verantwortlich für Werkzeuge und CAD-/CAM-Qualität. „Die intuitive Bedienerführung, die einfache und transparente Verwaltung selbst komplexer Vorgänge sowie die unkomplizierte Einbindung benutzerdefinierter Makroanweisungen – und deren Beibehaltung in späteren Versionen – überzeugten uns.“
Makro-Anweisungen wiederverwendbar
Serge Locher, Programmierer bei PSA, erläutert: „Wir konnten die Übernahme von CAD-Modellen aus Catia automatisieren und stellten dabei fest, dass wir so alle Fehlerquellen bei der Automatisierung zum Beispiel von Bohrungen beseitigen konnten. Unsere Makro-Anweisungen für Bohr- oder Fräsarbeiten konnten wir wiederverwenden und daraus direkt neue in Hypermill erstellen.“
Das PSA-Werk in Mulhouse setzt auch das High- Performance-Cutting-Modul Hypermaxx ein. Das komplett in Hypermill integrierte Schruppmodul sorgt für optimale Fräswege bei maximalem Materialabtrag. PSA erreicht damit etwa 30 Prozent Zeitersparnis, bei einer gleichzeitig stark verringerten Abnutzung der Werkzeuge.
Open Mind Technologies AG www.openmind-tech.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Themenheft mav 7-8/2019

Zeigen Sie Flagge und präsentieren Sie den Automobilherstellern Ihre Kompetenz im Themenheft „Zukunft der Mobilität“!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de