Demo-Case macht Zukunft der CNC-Fertigung erlebbar

Virtuelle und reale Fertigung verschmelzen

Hexagon-mav0919.jpg
Mittels virtueller Realität nimmt Hexagon die EMO-Besucher mit auf die Reise in die Fertigungszukunft. Bild: Hexagon
Anzeige

Digitale Fertigungslösungen aus dem Geschäftsbereich Production Software präsentiert Hexagon Manufacturing Intelligence auf der EMO. Wie in der Produktion von morgen digitale und reale Fertigungswelt verschmelzen, soll für die Besucher erlebbar werden: Mit Virtual-Reality-Brillen kann die Konstruktion und Fertigung eines Motorradsattels live verfolgt werden, beginnend mit einem 3D-Scanning durch einen Hexagon-Messarm und Reverse Engineering. Auf Basis des 3D-Modells wird im CAM-System, hier Edgecam, die Bearbeitung optimal programmiert. Die anschließende NC-Code-Simulation auf der virtuellen Maschine mit Ncsimul stellt einen kollisionsfreien Bearbeitungsprozess sicher. Das finale Programm kann direkt an die Maschine übergeben und ohne Zeitverlust beim Einfahren gestartet werden.

Hexagon Manufacturing Intelligence
www.hexagon.com
EMO Halle 9 Stand E03



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 12
Ausgabe
12-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav Innovationsforum Düsseldorf

Melden Sie sich an zum 1. mav Innovationsforum am 12.03.2020 im Congress Center Düsseldorf und sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung! Jetzt direkt hier anmelden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de