Neues CAD/CAM-Software-Release steigert Zerspanungsleistung

Innovative 5-Achs-Technologie

Anzeige
Im CAM-Umfeld unterstützt Tebis verschiedene Maschinentechnologien wie Fräsen, Drehen, Bohren, Laserschneiden etc. Im Bereich Fräsen setzen die Martinsrieder jetzt verstärkt auf 5-Achs-Technologie und erweitern damit ihre Palette an NC-Strategien und Einsatzmöglichkeiten. Das neueste Release der Tebis CAD/CAM-Software beinhaltet neben zahlreichen weiteren Neuerungen eine Reihe an innovativen 5-Achs-Funktionen.

„Mit Tebis programmieren Anwender schon seit mehr als 20 Jahren 5-achsige NC-Programme“, erklärt Gründer und Vorstandsvorsitzender Bernhard Rindfleisch. „Wir hatten die Technologie stets weiterentwickelt, dann aber erkannt, dass ein Richtungswechsel erforderlich ist.“ Denn bisher sei für gute 5-Achs-Programme ein nicht unerheblicher konstruktiver Aufwand und CAD-Flächen-Knowhow erforderlich gewesen.

„Zur Definition, wie der Fräser in welcher räumlichen Ausrichtung und welcher Bahnverteilung über das Bauteil fahren soll, mussten in unserer Software bisher in vielen Fällen zusätzliche Leitgeometrien konstruiert werden“, erläutert Rindfleisch. „Dies setzt jedoch entsprechende Fähigkeiten bei den NC-Programmierern voraus, die heute immer seltener anzutreffen sind.“

Deshalb habe Tebis seine 5-Achs-Frästechnologie in den letzten Jahren Schritt für Schritt umgebaut, vereinfacht und erweitert. „Jetzt kann jeder CAM-Anwender ohne CAD-Erfahrung 5-achsige NC-Programme berechnen, zum Schruppen, zum stirnenden und wälzenden Schlichten, zum Bearbeiten von Konturen und zum Gravieren“, so Rindfleisch. „Das NC-Programmieren geht genauso schnell von der Hand wie bei 3-achsigen Bearbeitungen.“

Die Praxis zeigt, dass 5-achsige NC-Programme auf den Maschinen besonders viel Zeit sparen, wenn man sie mit speziellen Hochleistungsfräsern betreibt, wie Kreissegmentfräsern. Das gilt für prismatische 2,5D-Geometrie, wie Taschen, aber auch für 3D-Freiformgeometrie.

5-achsige Maschinen brauchen 5-achsige NC-Programme

5-achsige NC-Programme haben neben den X-, Y- und Z-Koordinaten noch 2 weitere, zumeist rotatorische Achsenangaben, wie A- und B-Achse, mit denen die räumliche Ausrichtung des Werkzeugs bestimmt wird. NC-Programme mit Angaben zu 5 Maschinenachsen entstehen auf verschiedene Arten:

  • Über 3-achsige NC-Programmierung mit räumlich konstant angestelltem Werkzeug. Man spricht auch von Mehrseitenbearbeitung. Es handelt sich dann nicht um simultane 5-Achs-Programme, da nur 3 Achsen simultan zueinander verfahren werden.
  • Über 3-achsige NC-Programmierung mit automatischer Umwandlung in simultane 5-Achs-Programme. Die Umwandlung erfolgt zum Vermeiden von Kollisionen und zum Erzielen besserer Schnittbedingungen durch permanente Änderung der Werkzeugrichtung. Man spricht häufig vom 5-Achs-Ausweichfräsen
  • Das Nutzen spezialisierter 5-achsig-simultaner NC-Funktionen ist die dritte Möglichkeit. Dazu gehören in der Tebis-Software das Schruppen von Freiformgeometrie und von Freiformtaschen – auch mit gekrümmter Taschenbasis, das Fräsen entlang von Konturkurven, das wälzende Schlichten, wobei der Fräser das Bauteil seitlich bearbeitet, und das stirnende Schlichten.

Welches Programm jeweils am effizientesten ist und die beste Oberflächenqualität erzeugt, entscheidet oftmals der NC-Programmierer. Entscheidend sind auch die verfügbaren Fräswerkzeuge und die Kenntnis über die richtigen Schnittwerte, wie Vorschübe und Drehzahlen. Die in Tebis integrierte NC-Automation (Automill) hilft, das Programmier-Knowhow, genauso wie Schnittwerte in NC-Schablonen, zu sichern und zu optimieren sowie den NC-Programmierern innerhalb des Unternehmens permanent verfügbar zu machen.

5-Achs-Programmierfunktionen als Option

Tebis-Software wird in spezialisierten Branchenpaketen angeboten. Alle sind für 5-achsige NC-Programmierung ausgelegt und können mit speziellen Erweiterungsmodulen aufgerüstet werden. Der Hersteller bietet solche Erweiterungen für die Mehrseitenbearbeitung, für das 5-achsige Ausweichfräsen, für 5-achsiges Schruppen, zur 5-achsigen Schlicht- und Wälzbearbeitung und zum Hinterschnittfräsen. Dabei wird eine Vielzahl von Fräsertypen unterstützt, vom Kugelfräser über Lolipop bis hin zu Schaft-, Torus- und Kreissegmentfräsern.

Für Bauteile mit komplexer Geometrie bieten die Martinsrieder in ihrer neuesten Software-Version 4.0 Release 6 eine komfortable Möglichkeit, Fräsbereiche zum 5-achsigen Simultanfräsen über Leitkurven und Ebenenschnitte zu erzeugen, in einer Vorschau zu beurteilen und zu optimieren. Diese Fräsbereiche werden in den Automill NC-Job-Vorlagen abgespeichert und bei der eigentlichen NC-Programmberechnung automatisch selektiert.

Tebis AG
www.tebis.com


Bedienbarer und funktionaler

Optimierte Bedienbarkeit und neue Funktionen für mehr Effizienz bringt das neue Release 6 der CAD/CAM-Software Tebis 4.0 laut Hersteller. So wurde die Software mit einer ganzen Reihe an vielfältigen neuen 5-Achs-Funktionen und innovativen Automatisierungsmöglichkeiten ausgestattet. Anwender profitierten von kürzeren Berechnungszeiten, präziseren Daten und damit letztendlich schlankeren Fertigungszyklen.

Zu den Highlights zählen:

  • Neue und optimierte Funktionen für
    das 5-Achs-Simultanfräsen;
  • Bessere Oberflächengüte beim 3D-Fräsen;
  • Extreme Zerspanungsleistung mit Kreissegmentfräsern;
  • Schneller programmieren mit globaler Materialzuweisung;
  • Automatische Deaktivierung von NC-Jobs in
    NC-Schablonen;
  • Beschleunigte Datenaufbereitung für NC-Automatik;
  • Komfortable Pflege von Schnittwerten in der Tebis-internen Werkzeugbibliothek;
  • Neue Aggregateverwaltung für bessere Realitätsnähe virtueller Maschinen in der NC-Simulation;
  • CAD-Scandatenverarbeitung.
Beim 5-achsigen Schruppen von Taschen lässt sich besonders mit dem Einsatz von HPC-Fräsern (High Performance Cutting) enorm viel Zeit einsparen. Bild: Tebis
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

CHIRON Präzisionstage

Führende Hersteller präsentieren an zwei Tagen Lösungen für die Mikromechanik, an einem Ort, in konzentrierter Form. Am 27.11.steht die Uhren-/ Schmuckindustrie im Fokus, am 28.11. die Medizintechnik. Profitieren Sie von dieser Kompetenz und verschaffen Sie sich wertvolle Wettbewerbsvorteile!

INDEX Technologie Campus

Sie sind herzlich eingeladen! Besuchen Sie das Event „Verzahnen: Flexibel und hocheffizient“ am 5. November 2019 auf dem INDEX Technologie Campus in Esslingen. Jetzt schnell anmelden!

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de