Prozessnahe Prüfung von Werkstückoberflächen

Rauheitsmessung in der Maschine

Mit dem speziellen Messeinsatz erfasst Blums TC64-RG die Oberflächenrauheit sekundenschnell und µm-genau
Anzeige
Das Rauheitsmessgerät TC64-RG ermöglicht eine automatisierte Prüfung von Werkstückoberflächen in Werkzeugmaschinen. Damit füllt es laut Hersteller Blum-Novotest eine Lücke im Markt.

„Fast alle dimensionalen Größen können heute prozessnah in der Werkzeugmaschine gemessen werden“, erläutert Marketingleiter Winfried Weiland. „Eine Ausnahme stellt hierbei das Merkmal ‚Oberflächenrauheit‘ dar. Am aufgespannten Werkstück konnte solch eine Prüfung bisher nur per manuellem Arbeitsgang realisiert werden, oder es war ein nachgelagerter Kontrollschritt außerhalb der Maschine notwendig. Beide Vorgehensweisen passen nicht in eine automatisierte Fertigung, da sie den Serienprozess stören und fehleranfällig sind. Mit dem TC64-RG schließen wir diese Lücke in der Prozesskette.“

Die Generierung des Messwerts erfolgt über ein verschleißfreies, optoelektronisches Messelement im Inneren des Geräts. Standardoberflächen aus den Bereichen Fräsen, Drehen und Schleifen können innerhalb von wenigen Sekunden µm-genau geprüft und entsprechend der Rauheitskenngrößen Ra, Rz und Rmax ausgewertet werden.
Erste Anwendungen wurden schon in der Produktion von Motorenkomponenten, wie z. B. Verdichterrädern, Pleueln und Zylinderbohrungen, realisiert. Dabei geht es nicht allein um die perfekte Oberflächenqualität. Bei den Letztgenannten handelt es sich um Funktionsflächen, die einem genau definierten Rauheitswert entsprechen müssen. Ist dieser zu gering, erfüllt die Oberfläche nicht mehr ihre Funktion eines Schmiermittelspeichers. Aber auch in der Produktion von Getriebegehäusen oder bei der Zerspanung von Luftfahrtkomponenten, wie z. B. Turbinenschaufeln, wird der TC64-RG eingesetzt. Da die Verfahrbewegungen durch die NC-Achsen realisiert werden, ist im Gegensatz zu externen Geräten auch die Prüfung von Freiformflächen möglich.
„Der Einsatz des TC64-RG in der Werkzeugmaschine verfolgt nicht den Ansatz, traditionelle Rauheitsmessgeräte zu ersetzen“, fasst Weiland zusammen. „Vielmehr geht es darum, die Kunden bei ihrem Ziel, 100 Prozent Gutteile in kürzester Zeit zu produzieren, zu unterstützen. Gerade in verketteten Linien kann es mitunter sehr lange dauern, bis die ersten Ausschussteile entdeckt werden. Hier macht sich der Einsatz des maschinenintegrierten Rauheitsmessgeräts schnell bezahlt.“
Blum-Novotest GmbH www.blum-novotest.de AMB Halle 1 Stand H71
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de