Startseite » Peripherie » Qualitätssicherung »

Systemschutz und präzise Ergebnisse

Reinigungsgerät für Werkzeugaufnahmen neu aufgelegt
Systemschutz und präzise Ergebnisse

Anzeige
Sein Reinigungsgerät Rowi für Werkzeugaufnahmekegel bietet der Weinstädter Systemlieferant Kelch in einer neuen Version an: Erstmals verfügt das Gerät über eine integrierte Zeitschaltuhr, die den Dauerlauf der Reinigung unterbindet. Damit können sich die Anwender während der Reinigungszeit von je 1 Minute pro Durchgang bereits den nächsten Arbeitsschritten widmen. Die Reinigungsaufsätze für Rowi gibt es für HSK, PSC und SK in allen gängigen Kegelgrößen.

Rowi dient der Reinigung auch stark verschmutzter Werkzeugaufnahmen vor und nach dem Einsatz in der Werkzeugmaschine. Das Gerät zeichnet sich durch ein ergonomisch gestaltetes Design für sicheres und einfaches Arbeiten aus: Es besteht aus einer Antriebseinheit mit Wechselstrommotor für ca. 65 U/min und verschiedenen Reinigungsaufsätzen mit je drei Bürsten für verschiedene Kegelgrößen. Als Reinigungsborsten kommen ausschließlich Schleifborsten zum Einsatz, die die Verschmutzung zuverlässig abtragen, jedoch keinerlei mechanischen Abrieb des eigentlichen Kegels erzeugen.

Der neue Zeitschalter ist in das Gehäuse integriert. Auch bei häufigem Betrieb spart Rowi wertvolle Arbeitszeit: Abgesehen vom gelegentlichen Ausleeren der Schmutzpartikel oder Auswechseln der Bürsten ist das System wartungsfrei und beständig gegenüber Rost und Kühlschmierstoffen, sodass nach der Nutzung keine zusätzlichen Maßnahmen erforderlich sind. Es kann je nach Grad der Verschmutzung mit oder ohne das passende Reflu-Reinigungsmittel betrieben werden, das wie die Ersatzbürsten im Standardsortiment von Kelch erhältlich ist und neben der Reinigungswirkung auch konserviert.

Antriebseinheit in zwei Varianten

Als portables Tischsystem lässt sich Rowi beliebig an jedem Einsatzort platzieren und benötigt lediglich eine 220-V-Steckdose für die Antriebseinheit. Formschlüssig integrierte Handgriffe unterstützen ein sicheres Anheben des Geräts. Alternativ bietet Kelch die Reinigungseinheit auch in einem Format zur direkten Integration in das Magazin der Werkzeugmaschine an. Dort wird Rowi neben dem Werkzeugmagazin der Maschine platziert. So kann die Maschine den Werkzeugaufnahmekegel vor dem Einsatz automatisch reinigen und nach dem Einsatz erneut einen Reinigungsvorgang starten. Damit ist der Kegel perfekt auf den nächsten Einsatz vorbereitet und gewährleistet einwandfreie Arbeitsergebnisse.

Für die maschinenspezifische Abstimmung können sich Maschinenhersteller direkt an Kelch wenden. Die erfahrenen Teams des Systemlieferanten kümmern sich in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber um die korrekte Auslegung und den Einbau des Systems in die jeweilige Maschine, sodass Hersteller ihren Kunden mit dem integrierten Reinigungssystem einen Mehrwert anbieten können.

„Mit regelmäßig gereinigten Werkzeugaufnahmekegeln tragen Betriebe zu einem reibungslosen und präzisen Ablauf in der Fertigung bei und können die Standzeiten erhöhen“, sagt Viktor Grauer, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter des Innovationsmanagements bei Kelch. „Gleichzeitig fördern sie den Systemschutz der Maschinenspindel und ihrer Werkzeuge. Sowohl Anwenderbetriebe als auch Maschinenhersteller profitieren mit der aktuellen Version des Reinigungsgeräts von einem ausgereiften System, das sich nahtlos in unser Komplettprogramm rund um die Werkzeugmaschine einfügt.“

Das Standardsortiment umfasst wechselbare Reinigungsaufsätze für die Kegelarten HSK in den Größen 32 bis 100, PSC in den Größen 40 bis 100 sowie SK in den Größen 30 bis 50. Weitere Größen sind auf Anfrage erhältlich. Dabei können Betriebe zusätzlich zur Antriebseinheit gezielt die benötigten Aufsätze auswählen – eine Abnahme des Gesamtsystems ist nicht erforderlich, sodass die Kosten sich auf den tatsächlichen Bedarf beschränken. Kommen im Betrieb andere Kegelarten hinzu, lässt sich das System gezielt um die entsprechenden Einzelaufsätze erweitern.

Wechselpräzision und Prozesssicherheit

Die Reinigung der Werkzeugaufnahmekegel sorgt vor dem Einsatz in die Werkzeugmaschine für Wechselpräzision und Prozesssicherheit. Zudem bewahrt sie die Rundlaufgenauigkeit des Werkzeugsystems und verringert auf diese Weise den Ausschuss. Nach dem Einsatz entfernt die Reinigung mit Rowi Emulsionen von den Werkzeugaufnahmekegeln, die bei längerer Lagerung zu einer Verharzung führen könnten, und Späne, die bei einem künftigen Einsatz die Präzision beeinträchtigen würden.

Zur gründlicheren Reinigung stark verschmutzter Kegelschäfte kann Rowi mit dem Reflu-Reinigungsmittel von Kelch kombiniert werden. Das Säubern und somit teilweise versiegeln ist jedoch auch ohne Ergänzung möglich. Anwenderbetriebe, die die Metalloberflächen der Kegel nach der Reinigung mit Rowi zusätzlich versiegeln und dann erst einlagern, können diese auch für längere Zeit lagern, ohne eine Beeinträchtigung der Oberfläche befürchten zu müssen. Dieses Vorgehen empfiehlt Kelch vor allem für Kegel, die wegen seltener Verwendung längere Lagerzeiten haben.

„Wir sind mit unseren Systemen von A bis Z an der Seite der Betriebe und Maschinenhersteller – angefangen bei der Entnahme aus dem Werkzeug-Lagersystem über das Montieren mit einem Schrumpf- oder Montagesystem bis hin zum Reinigen, Messen und Einstellen“, so Grauer. Spezielle Lösungen für die Werkzeuglogistik unterstützen zusätzlich einen reibungslosen Betrieb, darunter etwa die TUL-Werkzeugträger für einen effizienten Transport der Werkzeuge direkt an die Maschine.

Ergänzend haben Anwender die Wahl zwischen zahlreichen verschiedenen Wischern zum zusätzlichen manuellen Reinigen der Innenkegel von Maschinenspindeln sowie Wischern zum Reinigen der Außenkegel und Plananlagen von HSK-Werkzeugen. Ausgestattet mit einem abriebfreien Vlies und breiten Zwischenräumen erzielen die Wischer eine hohe Reinigungsleistung, sind resistent gegenüber Öl und Emulsionen und zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus.

Kelch Gmbh
www.kelch.de

Kelch GmbH
Werkstr. 30

D-71384 Weinstadt
Telefon: +49 (0) 71 51 / 2 05 22–0
E-Mail: info@kelchgmbh.de

Internet: www.kelch.de


Mehr zum Thema Spanntechnik
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 11
Ausgabe
11-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Medizintechnisches Kolloquium 25.11.2020 | CHIRON Group

11. Medizintechnisches Kolloquium am 25.11.2020 bei der CHIRON Group – Jetzt anmelden und Ticket sichern!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de