Maschinenhersteller kooperiert mit Messtechnikanbieter

Messtechnik optimiert Mikrobearbeitung

Makino zeigt mit Alicona-Messgerät die hohe Fertigungsgenauigkeit seiner Präzisions-Mikrobearbeitungszentren
Anzeige
Den Einsatz hochauflösender 3D-Oberflächenmesstechnik von Alicona zur Qualitätssicherung und Prozessoptimierung hat Makino auf der AMB demonstriert. „Mit Alicona überprüfen wir einfach und schnell die Fertigungsgenauigkeit der sehr feinen, komplexen Teilegeometrien, die mit unserem Präzisions-Mikrobearbeitungszentrum iQ300 produziert werden“, erklärt Andreas Walbert, Head of Marketing & Produkt Planning bei Makino Europe GmbH. „Wir haben nicht nur eine Technologie gefunden, mit der wir sowohl die Rauheit als auch die Form von Mikrobauteilen hochauflösend messen, sondern auch eine effiziente Möglichkeit, unseren Kunden die hohe Fertigungsgenauigkeit der Präzisionsmaschinen zu belegen.“

Das Zusammenspiel von Fertigungsgenauigkeit und Messtechnologie zeigt sich darüber hinaus in einem sich selbst optimierenden Produktionskonzept für die EDM-Fertigung: Mit der Closed-Loop Manufacturing-Maschine, einer EADF2 von Makino mit integriertem optischen 3D-Messsensor von Alicona, stellt eine sich selbst optimierende Produktion bereit. Produziert und vertrieben wird die Technologie von Alicona Manufacturing, einem Joint Venture von Alicona und dem US-Mikro- und Präzisionsfertigungsspezialisten EDM Department Inc. Die Messung der Fertigungsteile erfolgt direkt in der Maschine. Mögliche Abweichungen zur Sollgeometrie werden unmittelbar und ohne Ausspannen an die Steuerung kommuniziert, die ihre Fertigungsparameter für die weitere Bearbeitung entsprechend anpasst. Mit dem geschlossenen Kreislauf, bestehend aus „Bearbeitung-Messung-Adaptierung-Bearbeitung“ wird laut Hersteller eine bis zu 4-fache Steigerung der Produktionsgenauigkeit erreicht.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de