Neue Mess- und Auswertesoftware für Post-Process-Messanlagen

Dynamisches Messen in der Serie

Anzeige
Die neu entwickelte Mess- und Auswertesoftware M4P hat Blum-Novotest in den Mittelpunkt seines Messeauftritts auf der Control gestellt. Sie wurde speziell für die Post-Prozess-Messanlagen des Unternehmens entwickelt und ist nun durch die bis zu 100-fache Summenabtastrate für noch anspruchsvollere Aufgabenstellungen einsetzbar.

„Messmaschinen von Blum-Novotest werden schwerpunktmäßig zur 100-%-Messung von zumeist rotationssymmetrischen Bauteilen in der Mittel- und Großserienfertigung der Automobilindustrie eingesetzt“, erläutert Peter Mösle, Vertriebsleiter des Geschäftsbereichs Messmaschinen. „Integriert in vollautomatisierte Produktionslinien dokumentieren sie die Qualität jedes gefertigten Bauteils, wodurch fehlerhafte Teile sofort ausgeschleust und zudem ein geschlossener Regelkreis zur Steuerung der Bearbeitungsmaschine realisiert werden kann. Mit unserer neuen Software M4P haben wir die bisherige, bewährte Softwarelösung für diese Maschinen in allen Belangen verbessert.“

Mit der Mess- und Auswertesoftware, die speziell für dynamische Messaufgaben entwickelt wurde, bietet Blum-Novotest eine Lösung an, die zusätzlich die Prüfprozesseignung und Messunsicherheitsbetrachtung nach VDA Band 5 des Verbands der Automobilindustrie erfüllt. Die Software ist voll kompatibel mit den gängigen Statistiksoftwarelösungen von Q-DAS. Messdaten können als AQDEF-Datei ausgegeben werden und beinhalten alle notwendigen K-Felder, die der Automobilstandard vorgibt.

Ein weiteres Highlight sind die intelligenten Algorithmen zur Berechnung. Bei jedem Messwert muss die Messunsicherheit berücksichtigt werden, die beispielsweise durch Temperaturschwankungen, Antasteinflüsse oder Schmutz entsteht. Beträgt die Messunsicherheit
1 µm bei einer Toleranz von 10 µm, so steht für die Fertigung effektiv nur eine verbleibende Toleranz von 9 µm zur Verfügung. Die Schwierigkeit liegt nun darin, diese Messunsicherheit für jedes Merkmal exakt zu bestimmen, da sie variieren kann. Insbesondere bei dynamischen Durchmesser-Messungen ist dies wichtig, da zusätzlich die Rotationsachse kompensiert werden muss. Die Berücksichtigung der Messunsicherheit und die verbesserte Korrekturstrategie führen zu einer höheren Prozessstabilität.

Kritische Merkmale auf einen Blick

Neu ist auch eine Box-Plot-Ansicht, bei der auf einen Blick kritische von stabilen Merkmalen unterschieden werden können – selbst bei einer Vielzahl vorhandener Merkmale. Beispielsweise sind bei der Messung einer Bremsscheibe für die Messwerterfassung 15 bis 20 Messtaster gleichzeitig im Einsatz, aus denen in der Auswertung bis zu 100 Merkmale generiert werden. Natürlich werden nicht nur Absolutmaße, sondern auch Form- und Lageabweichungen für jedes Bauteil in einem individuellen Messprotokoll gespeichert. Durch die dynamische Darstellung und Hervorhebung prozesskritischer Merkmale erkennt der Bediener ungewollte Abweichungen oder Trends sofort und kann durch entsprechende Maßnahmen gegensteuern.

Blum-Novotest GmbH
www.blum-novotest.com



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Werden auch Sie Teil dieses Gemeinschaftsprojekts und präsentieren Sie Ihre Lösungen im Bereich Digitalisierung!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de