Peripherie

Gesteigerte Effizienz im Reverse Engineering

Gewindemessung am Längssschnitt mit IF-Tool-Precision
Anzeige
Mit dem jüngsten Release des IF-Tool-Precision bietet Alicona nicht nur ein hochauflösendes 3D-Werkzeugmesssystem zur Messung von Rauheit, Form plus Kontur, sondern auch ein hochgenaues Messmittel zum effizienten Reverse Engineering. Weltweit gab es bislang kein vergleichbares System, bescheinigt die Industrie.

Der IF-Tool-Precision von Alicona ist ein hochauflösendes, optisches 3D-Werkzeugmesssystem. Anwender setzen das Messgerät vorwiegend zur Messung von Gewindebohrern ein. Das System verbindet die Funktionalitäten eines Oberflächenmessgerätes mit einem Koordinaten- und Konturmesssystem. Anwender messen Rauheit, Form plus Kontur mit nur einem Gerät und erzielen eine vertikale Auflösung von bis zu 10 nm.

Jetzt misst das Messsystem mit einer noch höheren Anzahl von 3D-Messpunkten. Für den Benutzer bedeutet das eine noch dichtere und damit genauere 3D-Visualisierung seines Bohrers, was das System zu einem idealen Instrument im Bereich Reverse Engineering macht. Das Gerät wird sowohl zur Digitalisierung des Originalwerkzeugs als auch zum automatischen Vergleich mit CAD-Daten eingesetzt.
Das jüngste Softwarerelease ermöglicht zudem die Messung von zusätzlichen Geometrieparametern im Anschnitt, in der Nut und im Gewindebereich. Das sind unter anderem Anschnittdurchmesser, Anschnittlänge, Anschnitthinterschliff sowie Anschnittwinkel und Schälanschnittwinkel. Im Gewindebereich sind nun auch der Spanwinkel und der Hinterschliff messbar.
Das Werkzeugmesssystem wurde im Rahmen einer Industriepartnerschaft mit Bass GmbH & Co. KG, einem der führenden Hersteller von hochpräzisen Gewindewerkzeugen, entwickelt. Das Unternehmen hat den IF-Tool-Precision seit mehr als einem Jahr vorwiegend in der Entwicklung und Konstruktion im Einsatz. „Weltweit existierte bislang kein vergleichbares Werkzeugmesssystem – weder in der Funktion noch in der Präzision“, heißt es bei Bass.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Themenheft mav 7-8/2019

Zeigen Sie Flagge und präsentieren Sie den Automobilherstellern Ihre Kompetenz im Themenheft „Zukunft der Mobilität“!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de