Startseite » Peripherie » Anlagen, Verfahren »

Tieflochbohren mit MMS

Auch für Werkzeugdurchmesset unter 1,5 mm
Tieflochbohren mit MMS

Bielomatik-mav1219.jpg
Tieflochbohren mit MMS-1-Kanal-System H1. Bild: Bielomatik
Anzeige

In der Serienfertigung gibt es viele Beispiele für das Tieflochbohren mit Minimalmengenschmierung (MMS), hauptsächlich mit einem Werkzeugdurchmesser von über 4 mm. Mit MMS werden hier deutlich längere Standzeiten und eine bessere Oberflächenbeschaffenheit erzielt, und das mit weniger Aufwand und geringer Verschmutzung. Die gezielte Schmierung und der sichere Austransport der Späne sorgen für höchst zuverlässigen Betrieb.

Bei der Verwendung noch kleinerer Werkzeuge kommen allerdings weitere Herausforderungen hinzu: in diesen Werkzeugen erhöht sich der Strömungswiderstand und die Bearbeitung des Werkstücks erfordert eine größere Ölmenge.

Bei einem MMS-1-Kanal-System ist jedoch die Ölmenge im Aerosol (Öl-/Luftgemisch) prinzipbedingt begrenzt. Durch den geringen Durchsatz im Werkzeug erhöht sich die Verweildauer des Aerosols in der Leitung und damit die Menge des niedergeschlagenen Öls. Aufgrund der Zentrifugalkräfte der hohen Drehzahlen wird dieser Effekt in der Spindel noch verstärkt.

Bielomatik präsentiert als Lösung einen modifizierten Werkzeughalter, der in Verbindung mit dem MMS-1-Kanal-System H1 eine optimale Schmierstoffversorgung am Werkzeug gewährleistet. Tieflochbohrungen mit kleinerem Durchmesser als 1,5 mm können prozesssicher und wirtschaftlich in hoher Qualität gefertigt werden.

Bielomatik Leuze GmbH + Co. KG
www.bielomatik.de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild
Ausgabe
-
LESEN
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de