Startseite » Peripherie » Anlagen, Verfahren »

DST: Knoll zeigt Hochdruckstationen für Kurz- und Langdreher

Knoll erweitert sein Programm an Hochdruckaggregaten mit Filtereinheit
Hochdruckstationen für Kurz- und Langdreher

Auf der Messe DST Dreh- und Spantage Südwest, die vom 20. bis 22. Oktober 2021 in Villingen-Schwenningen stattfindet, präsentiert sich Knoll Maschinenbau als Komplettanbieter für Hochdruckaggregate mit Filtereinheit, mit denen sich Kurz- und Langdrehautomaten ergänzen lassen. Neben der Lubicool-Familie, bestehend aus den Varianten S, M und L, ist auch eine Kombianlage zu sehen, die aus Späneförderer und Filterhochdruckanlage besteht.

Vor drei Jahren stellte Knoll das erste Modell einer Lubicool-Hochdruckstation vor, konzipiert für den Einsatz an Kurz- und Langdrehautomaten. Diese Beistellaggregate sind zur Maschine hin verschlaucht. Sie eignen sich sowohl zur Erstausrüstung als auch zur Nachrüstung an bestehende Werkzeugmaschinen und stellen den Kühlschmierstoff (KSS) unter Hochdruck bis zu 150 bar zur Verfügung. Bestandteil einer jeden Station ist auch ein Filter, der die erforderliche hochwertige Reinigung des Mediums (Emulsion oder Öl) übernimmt.

Die Hochdruckversorgung mit KSS sorgt für kurz brechende Späne, eine verkürzte Bearbeitungszeit und längere Werkzeugstandzeiten. Derartig ausgerüstete Maschinen bewältigen selbst anspruchsvollste Bearbeitungsprozesse, wie zum Beispiel die Zerspanung von hochlegierten Stählen oder Titan. Selbst Tieflochbohren in einem Zug ist mit einer Hochdruckanlage vom Typ Lubicool möglich.

Hochdruckstation passt unter einen Stangenlader

Auf der Messe DST feiert der kleinste und preiswerteste Vertreter der Lubicool-Familie Premiere: Der LubiCool-S, ist mit nur 663 mm Höhe, 635 mm Tiefe und 985 mm Länge so kompakt gebaut, dass er unter gängige Stangenlader passt – ideal für Lohnfertiger, die häufig unter knappem Platzangebot leiden.

In seinen Funktionen zeigt der Lubicool-S jedoch Größe: Die bewährte Schraubenspindelpumpe KTS von Knoll erzeugt einen Hochdruck bis zu 90 bar, was effiziente Bearbeitungsvorgänge mit schwierigen Materialien und hohe Schnittgeschwindigkeiten ermöglicht. Sie stellt einen Volumenstrom bis 23 l/min zur Verfügung. Die Folge: verkürzte Bearbeitungszeiten und niedrigere Stückkosten.

Sparen ist auch bei den Werkzeugkosten angesagt. Denn in der Regel erreichen Lubicool-S-Anwender deutlich längere Werkzeugstandzeiten. Ein weiterer Pluspunkt der Schraubenspindelpumpe KTS ist ihre hohe Verschleißfestigkeit, die eine lange Pumpenstandzeit und hohe Prozesssicherheit gewährleistet.

Ein Filterelement mit einer Filterfeinheit bis 15 µm sorgt für die bei Hochdruckanwendungen erforderliche Reinheit des KSS. Kleinste Späne, feine Partikel und Fremdstoffe werden zuverlässig abgeschieden. Das Filterelement des Lubicool-S überzeugt durch seine lange Standzeit. Zudem ist es preiswert und besonders bedienerfreundlich, was den Austausch und das Reinigen betrifft.

Der Lubicool-S ist ein Standardprodukt mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und kurzen Lieferzeiten. Durch seinen modularen Aufbau lässt sich das Hochdruckaggregat noch mit zusätzlichen Optionen versehen. Dazu zählen bis zu acht schaltbare Ausgänge, ein Frequenzumrichter für die Hochdruckpumpe, ein Temperatursensor, ein Plattenwärmetauscher zur KSS-Kühlung, ein Schlauchpaket und eine Druckreduzierung für die Spindelspülung.

Mehr Leistung, mehr Optionen

Etwas größer in der Bauform, dafür auch leistungsstärker ausgestattet, ist die mobile Hochdruckstation Lubicool-M. Sie erzeugt einen KSS-Druck von bis zu 150 bar und einen Volumenstrom bis 27 l/min. Durch den Knoll-Kompaktfilter KF mit Filtervlies ist ein automatisierter Filterprozess mit einer Filterfeinheit bis 20 μm gewährleistet. Er reinigt den aus der Werkzeugmaschine stammenden KSS im Vollstrom, entfernt die Schmutzlast direkt aus dem Kreislauf und verhindert somit äußerst effektiv die Aufkonzentration von Feinstpartikeln im Medium.

Bis zu acht schaltbare Ausgänge sorgen dafür, dass die Werkzeugmaschine bedarfsgerecht mit dem gereinigten Kühlschmierstoff versorgt wird. Zur Grundausstattung gehören auch ein Reintank und ein Schlammbehälter, der das verschmutzte Vlies aufnimmt. Gegenüber der S-Version stehen noch weitere Optionen zur Wahl, zum Beispiel ein Durchlaufkühler und ein WHG-Sensor.

Mobiler Hochdruck

Auch für Spülprozesse geeignet: Knoll Lubicool-L

Der Lubicool-L ist die leistungsstärkste und vielseitigste der kompakten Knoll-Hochdruckeinheiten. Er ist prädestiniert für kleine und mittlere Bearbeitungszentren sowie Drehmaschinen. Wie die kleineren Ausführungen S und M dient das Beistellaggregat zur Reinigung des KSS sowie zur Versorgung der Maschine mit Hochdruck – und auch mit Niederdruck. Denn die Hochdruckpumpe (eine KTS 25–50 mit 7,5 kW Anschlussleistung) kann optional mit einer Kreiselpumpe Knoll TG 30 zur Spülung ergänzt werden. Sie bedient unterschiedliche Spülprozesse, wofür bis zu vier schaltbare Ausgänge zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Hebepumpe Knoll BS 40 zu installieren, um eine autarke Hochdruck- und Versorgungsanlage zur gewährleisten. Sämtliche Pumpen gibt es auf Wunsch mit Frequenzumrichter, der ein Höchstmaß an Energieeffizienz, bedarfsgerechter Steuerung und optimiertem Verbrauch garantiert.

Die Filtration des KSS übernimmt wie beim Lubicool-M der Kompaktfilter KF mit Filtervlies, der eine Aufkonzentration von Feinstpartikeln im Medium effizient verhindert und die Verschmutzung aus dem Medium austrägt.

Hochdruck nachgerüstet

So einfach zu bedienen wie ein Smartphone

Ein Highlight der gesamten Lubicool-Baureihe ist die unkomplizierte, intuitive Bedienung. Hierfür entwickelte Knoll das neue Steuerungskonzept Smart-Connect, Über ein kleines Touchdisplay kann der Anwender die gewünschte Druckstufe und andere Parameter einstellen. Außerdem kann er darüber Informationen von Sensoren und Aktoren abrufen. Eine außen am Gehäuse positionierte LED-Lichtleiste visualisiert in acht verschiedenen Farben die wichtigsten Anlagen-Betriebsdaten.

Durch ihr Plug&Play-System sind sämtliche Lubicool-Versionen in kürzester Zeit installiert. Dank ihrer Standardschnittstelle lassen sie sich an alle spanabhebenden Werkzeugmaschinen anschließen. Auch Nachrüstungen sind unkompliziert möglich.

Die festverbaute Alternative: die Knoll Kombianlage

Als Komplettanbieter von Hochdruckstationen hat Knoll noch ein weiteres Produkt im Portfolio, das allerdings nicht als Beistellaggregat konzipiert, sondern fest verbaut ist: die Kombianlage. Sie bietet sich für Kurz- und Langdrehautomaten an, die bei beengten Platzverhältnissen aufgebaut werden müssen.

Die Kombianlage besteht aus einem Späneförderer (in der Regel ein Scharnierbandförderer) und einem ergänzenden Nebentank, der das KSS-Volumen vergrößert. Hierdurch können beispielsweise mannlose Schichten realisiert werden. Auf diesem Tank ist eine Hebepumpe installiert, die den verunreinigten KSS zum Knoll Turbo-Filter befördert. Dies ist ein Rückspülfilter, der keine Filterverbrauchsstoffe benötigt und für einen Reinheitsgrad zwischen 25 und 50 μm sorgt. Dadurch wird die nachfolgende KTS-Hochdruckpumpe geschützt, die den KSS mit bis zu 150 bar über bis zu acht schaltbare Ausgänge zur Verfügung stellt.

Je nach Kundenwunsch und Maschinentype kombiniert Knoll die Kernkomponenten zusammen mit weiteren Optionen, wie zum Beispiel einem Plattenwärmetauscher oder einer Magnetwalze. Das Ergebnis – die Kombianlage – ist ein stimmiges Gesamtpaket, das durch passgenaue Leistung, geringen Platzbedarf und eine reduzierte Anzahl mechanischer wie auch elektrischer Schnittstellen überzeugt.

Knoll Maschinenbau GmbH
www.knoll-mb.de

Knoll Maschinenbau GmbH
Schwarzachstraße 20
D-88348 Bad Saulgau
Telefon: +49 7581 2008–0
E-Mail: info.itworks@knoll-mb.de
Internet: www.knoll-mb.de


So funktioniert die Hochdruckstation Lubicool

Die Transferpumpe fördert den verschmutzten Kühlschmierstoff (KSS) aus der Werkzeugmaschine in die jeweilige Filtereinheit. Dort werden kleinste Späne, feine Partikel und Fremdstoffe vom KSS getrennt. Der gereinigte KSS strömt in die Filterkammer bzw. – beim Lubicool-M und -L – in den Reintank. Die Hochdruckpumpe versorgt die Werkzeugmaschine über schaltbare Ausgänge bedarfsgerecht mit gereinigtem KSS. Die Bedieneinheit Smart-Connect übernimmt Steuerung, Überwachung und Visualisierung der Anlagenparameter.

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

12. Medizintechnisches Kolloquium

Unter dem Fokusthema „Mikrobearbeitung in der Medizintechnik“ präsentieren führende Hersteller ihre neuesten Innovationen entlang der gesamten Prozesskette medizintechnischer Fertigung. Jetzt Ticket sichern mit dem Code MAVMED2021!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de