Startseite » Peripherie » Anlagen, Verfahren »

AMB: Lehmann-UMT stellt kompaktes Späneentsorgungs- und Filtersystem vor

Lehmann-UMT stellt auf der AMB neue Kompaktanlage vor
Große Filterleistung auf kleiner Fläche

Lehmann_UMT_1_Filtersystem
Kompaktes Späneentsorgungs- und Filtersystem. Bild: Lehmann-UMT
Mit einer neu entwickelten Kompaktanlage, bestehend aus einem Späneentsorgungssystem und einer Filteranlage, schafft Lehmann-UMT eine All-in-one-Lösung für die optimale Aufbereitung von Öl im Fertigungsprozess. Die intelligente Kombination aus Filter- und Fördereinheit sorgt für hohe Effizienz und Nachhaltigkeit.

Konzipiert wurde die Anlage für ein schweizerisches Unternehmen, welches unter anderem Titan für Produkte der Medizintechnik fräst. In dem gemeinsamen Projekt hat die Lehmann-UMT die hauseigene Technologie an das Anlagenkonzept des Kunden angepasst. Die innovative Produktgestaltung erfüllt die hohen Anforderungen an einen möglichst geringen Platzbedarf und eine hohe Literleistung. Ein mit einem 0,35-mm-Spaltsieb ausgestatteter Späneförderer dient der Vorabscheidung des Grobspans, sodass die Trennung vom Flüssigkeitsanteil bereits im Spänesystem erfolgt. Die Späne werden in einen Kippbehälter ausgetragen und dem anschließenden Recycling zugeführt.

Das vorgereinigte Öl wird abgesaugt und auf den integrierten Kompaktfilter gepumpt. Dort erfolgt die Filtration mit einer Feinheit von bis zu 30 µm. Die akkurate Spänevorabscheidung sorgt dafür, dass nur der Feinstanteil der Schmutzfracht zum Filter gelangt. Dies führt zur Schonung des Filtervlieses und zur Reduktion der Folgekosten. Das aufbereitete Öl wird gekühlt und dem Prozess über eine FU-gesteuerte 80 bar Hochdruckpumpe erneut zugeführt.

170 Liter Öl pro Minute gefiltert

Auf diese Weise werden 170 l Öl pro Minute gefiltert. Die Anlage bewältigt große Spänemengen bei minimalster Verschleppung des Prozessöls. Darüber hinaus verfügt die Kompaktanlage über die Aufnahmen für die Peripherieanlagen wie Wärmetauscher, Feuerlöschanlage, Ölnebelabscheidung und Kühler.

Bei dem Kunden ist die Kompaktanlage für zwei Fräsmaschinen im Einsatz. Die Steuerung über eine Automatisierungszelle sorgt für die Bestückung der beiden Werkzeugmaschinen, sodass diese auch am Wochenende mannlos fertigen. Neben der standardmäßigen Füllstandsüberwachung kontrollieren Sensoren und Druckregler den Zustand aller Komponenten. Ein Bus-System tauscht Signale mit der angeschlossenen Bearbeitungsmaschine aus. Dies ermöglicht einen fehlerfreien Automatikmodus.

Ein weiterer Vorteil liegt in der energetisch effizienten Versorgung des Bearbeitungsprozesses, welche durch die Optimierung der Fluidwege in der Anlage und die bedarfsgerechte Auslegung der Pumpengrößen erreicht wird. Außerdem wurde trotz der kompakten Bauweise die Wartungszugänglichkeit sowohl für die Filter- und Fördereinheit als auch für die Fräsmaschinen verbessert. Die Kompaktanlage kann individuell an das zu bearbeitende Material in Öl und Emulsion angepasst und alternativ mit einem Endlosband- oder Saugbandfilter ausgestattet werden. Der Kompaktfilter, als Papierbandfiltersystem, wird auf der AMB ebenfalls als Einzelanlage zu sehen sein. Eine hohe Wassersäule und ein optimaler Filterkuchenaufbau sorgen für ein sehr gutes Filterergebnis. Das hydrostatische System macht Pumpen überflüssig.

Lehmann-UMT GmbH
www.lehmann-umt.de
AMB Halle 8 Stand E78

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 5
Ausgabe
5-2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de