Startseite » Peripherie » Anlagen, Verfahren »

AMB: Mafac zeigt wässrige Anlagen für ressourcenschonende Teilereinigung

Mafac zeigt wässrige Anlagen für ressourcenschonende Teilereinigung
Effektiv und kompakt reinigen

Mafac_AMB_Präsentation
Intelligente Steuerung, schnelle Fehlerdiagnose, effektive und ressourcen-schonende Reinigung sowie kompakte Lösungen für enge Fertigungsumgebungen sind die Themen der Mafac-Messepräsentation auf der AMB 2022. Bild: Mafac
Um eine effektive, ressourcenschonende Teilereinigung geht es bei Mafac auf der AMB in Stuttgart. Der Hersteller wässriger Teilereinigungssysteme präsentiert sein automatisches Transfersystem Continuo und die neue Vakuumreinigungstechnologie Vacuum Activated Purification (VAP). Ein weiterer wichtiger Teil des Messeauftritts ist der Servicepoint, an welchem Optionen zur Fernwartung oder Digitalisierung live präsentiert werden.

„Die Anforderungen an die Teilereinigung steigen fortlaufend“, erklärt Peter Ruoff, Leiter Marketing und Vertrieb bei Mafac. „Dabei zählen die anhaltende Miniaturisierung und zunehmende Komplexität der Bauteile nach wie vor zu den bedeutendsten Herausforderungen. Wegen der steigenden Material- und Energiekosten benötigen fertigende Betriebe zudem Reinigungsmaschinen, die flexibel eingesetzt werden können, effektiv reinigen und smarte Zugriffsmöglichkeiten zur Steigerung der Produktivität vorweisen. Auf der AMB präsentieren wir unseren Besuchern Technologien, die eine wirtschaftliche, standardisierte, intelligente und zugleich ressourcenschonende Teilereinigung ermöglichen.“

Den Themen externer Zugriff, schnelle Fehlerdiagnose und individuelle Zusammenstellung benötigter Ersatzteile ist der Servicepoint des Mafac-Messestands gewidmet. Anhand der Live-Präsentation unterschiedlicher Steuerungspakete oder Funktionen zur Fernwartung und Digitalisierung können Besucher vor Ort am Beispiel einer Mafac Java deren Möglichkeiten und Nutzen kennenlernen.

Flexible Einbindung in enge Fertigungsumgebungen

Für eng bemessene Produktionsflächen beweist Mafac anhand des modular aufgebauten Transfersystems Mafac Continuo die Vorteile der kompakten Bauweise seiner Maschinen. Die Anlage ermöglicht die flexible Einbindung der Reinigung in verkettete oder enge Fertigungsumgebungen und sorgt bei hohem Teileaufkommen für eine optimierte Auslastung der Reinigungsmaschine. Das System erlaubt den Betrieb mit bis zu fünf Warenkörben oder Werkstückträgern und lässt sich mit allen Mafac-Maschinen, ausgenommen der Mafac Pura, kombinieren.

Zur effektiven Reinigung kapillarer Strukturen wurde das Vakuumreinigungsverfahren Vacuum Activated Purification (VAP) eingeführt. Gezielt eingebrachter Wechseldruck verstärkt die Reinigungswirkung des Spritz- oder Spritzflutreinigens, sodass selbst tiefe Bohrungen mit geringen Querschnitten zuverlässig und wirtschaftlich gereinigt werden können. Die VAP-Technik ist für die Maschinenmodelle Java, Palma und Malta ausgelegt.

Mafac – E. Schwarz GmbH & Co. KG
www.mafac.de
AMB Halle 5 Stand A73

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 5
Ausgabe
5-2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de