Zukunftsorientierte Zerspanung: Hochkarätiges Forum am IfW Stuttgart

Hochkarätiges Forum am IfW Stuttgart

Zukunftsorientierte Zerspanung

Anzeige

Der Verein für Zukunftsorientierte Zerspanung e.V. (ZoZ) hat seine erste Tagung äußerst erfolgreich bestritten. Rund 70 Teilnehmer nahmen an dem hochkarätigem Forum, welches am Institut für Werkzeugmaschinen (IfW) der Universität Stuttgart stattfand, teil. Neben den Fachvorträgen konnten sich die Teilnehmer im Versuchsfeld des IfW die vorgestellten Lösungen auch live zeigen lassen.

Innovationszyklen verkürzen sich, neue Werkstoffe müssen bearbeitet werden, die Ansprüche an Bearbeitungsmaschinen, Werkzeuge und Technologien steigen stetig. Für einzelne Unternehmen wird es zunehmend schwerer, alle Trends in der Zerspanungstechnik zu erkennen und schnell darauf zu reagieren. Der Verein für Zukunftsorientierte Zerspanung e.V. hat sich daher auf die Fahnen geschrieben, die zukünftigen Herausforderungen gemeinsam anzugehen.

„Unsere erste gemeinsame Tagung haben wir ganz bewusst auch als Gegenpol zu den oftmals monothematischen Zerspanungsveranstaltungen thematisch ganz breit aufgestellt“, erklärte der Vereinsvorsitzende Andree Fees. „Unsere Mitglieder decken die gesamte Bandbreite der Zerspanung ab, und das haben wir auf unserer Tagung auch zeigen können.“ Der Tagungsort am IfW in Stuttgart wurde dabei ganz bewusst gewählt. „Das IfW ist zum einem ZoZ-Gründungsmitglied und zum anderen bietet das hier angeschlossene Versuchsfeld die Möglichkeit, die in den Vorträgen präsentierten Lösungen gleich live zu zeigen“, sagte Fees.

Auf dem Tagungsprogramm standen Vorträge der Werkzeughersteller Walter, Bilz, Gühring und Horn, des Antriebs- und Steuerungstechnikspezialisten Bosch Rexroth und des Herstellers von Minimalmengenschmierungssystemen HPM. Zudem präsentierten Prof. Taghi Tawakoli, Prof. Frank Barthelmä (GFE), Elisa Götze (wbk Karlsruhe), Frederik Zanger (wbk Karlsruhe), Prof. Siegfried Schmalzried (Hochschulcampus Tuttlingen) und Rocco Eisseler (IfW Stuttgart) Ergebnisse aus der Forschung.

Die Vereinsmitglieder können mit ihrem Expertenwissen zwar das gesamte Produktionsspektrum abdecken, dennoch möchte Fees jeden herzlich einladen, mit seinen Ideen den Verein weiter nach vorne zu bringen. „Im Besonderen würde es uns freuen, wenn sich noch Anwender unserem Verein anschließen würden. So könnten wir die Vereinsexpertise in diesem Bereich noch ausbauen“, erklärt der Vereinsvorsitzende Fees.

Zukunftsorientierte Zerspanung e.V. www.zukunftsorientierte-zerspanung.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

industrie 4.0 area 2017

Eine erfolgreiche EMO geht zu Ende. Wir präsentieren Ihnen die Vorträge des Forums und vieles mehr.

8. Medizintechnisches Kolloquium

Am 28.11.2017 findet bei Chiron in Tuttlingen das 8. Medizintechnische Kolloquium statt. Merken Sie sich diesen Termin bereits vor!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de