Iscar startet weltweite Produktkampagne „Logiq Chess Line“ Werkzeuge für die Zerspanung der Zukunft

Iscar startet weltweite Produktkampagne „Logiq Chess Line“

Werkzeuge für die Zerspanung der Zukunft

Iscar-mav0418B.jpg
Jacob Harpaz (links), Präsident von IMC und CEO von Iscar, und Hans-Jürgen Büchner, Geschäftsführer der Iscar Germany GmbH, haben die Produktkampagne „Logic Chess Line“ in Frankfurt vorgestellt. Bild: Iscar
Anzeige

Unter der Bezeichnung „Logiq Chess Line“ hat Iscar eine weltweite Produktkampagne gestartet und bringt künftig eine Vielzahl smarter Werkzeuge auf den Markt. Vor rund 400 Mitarbeitern, Kunden und Händlern legte Jacob Harpaz, Präsident der IMC Group und CEO des IMC-Mitglieds Iscar, die Marschrichtung des Unternehmens fest. Ziel der Kampagne sei es, den Kunden leistungsstarke Präzisionswerkzeuge zu bieten, die die steigenden Anforderungen nach wirtschaftlicher und produktiver Zerspanung in Zeiten einer digitalen Fertigung erfüllten. „Wir werden zukunftsweisende Produkte am Markt einführen, darunter auch Weltneuheiten. Dies betrifft alle Anwendungen für Drehen, Stechen, Bohren und Fräsen“, sagte Harpaz bei der Präsentation in Frankfurt.

Die zunehmende Vernetzung im Sinne von Industrie 4.0 werde die Produktion und damit auch die Welt der Präzisionswerkzeuge verändern. Eine wichtige Rolle spiele dabei die Prozesskontrolle. „Vielerorts wird hoch automatisiert und rund um die Uhr gefertigt. Da gibt es keine Zeit für Stillstand“, meinte Harpaz. Gefordert seien deswegen Werkzeuge, die schnell und prozesssicher arbeiten, Nebenzeiten minimieren, hohe Oberflächenqualitäten erzeugen und energieeffizient sind.

Harpaz wies darauf hin, dass die Iscar-Produktionsstätten weltweit vernetzt seien. „Die Kunden profitieren von internationalen Entwicklungen. Unsere Werkzeuge sind High-End-Lösungen, die die Anforderungen der Ära Industrie 4.0 erfüllen.“ Iscar habe in der Vergangenheit viel Engagement in die Themen Smart Factory, Automatisierung, Datenaustausch und Fertigungstechnologie investiert. Rund fünf Prozent des Umsatzes gehen in die Forschung und Entwicklung. „40 Prozent des Unternehmensertrags erzielen wir mit neueren Produkten“, sagte Harpaz. Besonders erfolgreich habe sich Iscar in den Branchen Luft- und Raumfahrt sowie dem Maschinenbau etabliert.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

AMB Wahrzeichen 2018

Welcher AMB-Aussteller fertigt das schönste Wahrzeichen der Branche? Entscheiden Sie selbst. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der AMB 2018 in Stuttgart. 18.-22.09.18, Eingangsbereich Ost.

additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de