Neue deutsch-japanische Geschäftsleitung in Neuhausen

Trio führt Fanuc Deutschland

Anzeige
Der japanische Automationsriese Fanuc ordnet seine Geschäftsleitung in Deutschland neu: Ab 1. November übernimmt Ralf Winkelmann die Position des Geschäftsführers Vertrieb, Matthias Fritz die des Geschäftsführers Technik. Als Sprecher der Geschäftsführung fungiert der jüngst eingesetzte Europa-Chef Shinichi Tanzawa. Der bisherige Deutschland-Geschäftsführer Olaf Kramm verlässt das Unterbnehmen Ende Oktober aus privaten Gründen.

Winkelmann ist seit 13 Jahren im Unternehmen, leitete seit April 2015 das Automotive Center in Neuhausen und war gleichzeitig als Vertriebsleiter zuständig für die Robotik. So ist er im Automotive Business ebenso zuhause wie in der General Industry – Erfahrungen, die ihm in der neuen Funktion zugutekommen. Das Erfolgsrezept für den weiteren Ausbau des Unternehmens sieht Winkelmann in der konsequenten Umsetzung der Strategie One Fanuc.
Fritz war seit Oktober 2011 Technischer Leiter und verantwortlich für den Bereich Technical Sales Support (TSS). Diesen Bereich baute er zu einem starken Team von inzwischen 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus. Schon durch die Aufgabenstellung des TSS – Unterstützung des Vertriebs in technischen Fragen – ist ein enger Kontakt der Technik zum Vertrieb gegeben. Die Ernennung von Fritz untermauert die bereichsübergreifende Zusammenarbeit der Spezialisten aus den einzelnen Teams. „Es ist mir besonders wichtig, ein gemeinsames Verständnis innerhalb des Teams und nach außen zu entwickeln, um am Ende als gemeinsames Team Fanuc unseren Kundenanforderungen gerecht zu werden“, so Fritz.
Winkelmann und Fritz werden als Verantwortliche für das Tagesgeschäft zusammen mit Shinichi Tanzawa das Unternehmen leiten. Tanzawa wird die Funktion als Sprecher der Geschäftsführung in Personalunion zu seiner Aufgabe als Präsident und CEO der Fanuc Europe wahrnehmen. Dass der Europapräsident von Fanuc in der Geschäftsführung einer Niederlassung aktiv ist, hat im Unternehmen schon Tradition und soll die Kontinuität der Aktivitäten sowie den nahtlosen Übergang sichern. ■
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Themenheft mav 7-8/2019

Zeigen Sie Flagge und präsentieren Sie den Automobilherstellern Ihre Kompetenz im Themenheft „Zukunft der Mobilität“!

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de