Startseite » News »

Plansee Group übernimmt Mehrheit an der Ceratizit Group

2,9 Mrd. Euro Umsatz
Plansee Group übernimmt Mehrheit an der Ceratizit Group

Die Plansee Group übernimmt Mehrheit an der Ceratizit Group.
Die Plansee Group übernimmt Mehrheit an der Ceratizit Group. Bild: Plansee
Anzeige

Die Plansee Group mit Hauptsitz in Österreich übernimmt zum 1. März 2021 die Mehrheit an der Ceratizit S.A.. Bislang war die Plansee Group mit 50 Prozent beteiligt.

„Wir wollen die Erfolgsgeschichte von Ceratizit weiterschreiben – als Mehrheitseigentümer noch schneller und noch nachhaltiger“, so Karlheinz Wex, Vorstandssprecher der Plansee Group. Die Transaktion ist die größte in der Unternehmensgeschichte. Über den Umfang der übernommenen Anteile und finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion erfolgt unter Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden. Die Plansee Group hält Optionen, die restlichen Anteile an Ceratizit innerhalb der nächsten Jahre zu erwerben.
„Unser Ziel ist es, eine vollständig integrierte Unternehmensgruppe für die Herstellung und Verarbeitung der Werkstoffe Molybdän und Wolfram zu schaffen“, so Karlheinz Wex. Wesentliche Bausteine dafür sind die klar positionierten Unternehmensbereiche Plansee Hochleistungswerkstoffe (Produkte aus Molybdän- und Wolframmetall) und Ceratizit (Hartmetallwerkzeug aus Wolframkarbid) sowie eine langfristig gesicherte Versorgung mit Rohstoffen.
Synergiepotenziale sieht Karlheinz Wex in der Wolfram-Rohstoffversorgung, in der engen Zusammenarbeit bei Digitalisierungsprojekten und in den Servicebereichen. Details dazu werden in den kommenden Monaten erarbeitet.
Die Ceratizit ist im Jahre 2002 nach der Fusion des österreichischen Unternehmens PlanseeTizit mit dem Luxemburger Unternehmen Cerametal entstanden. An dem Joint-Venture war die Plansee Group mit 50 Prozent beteiligt. Seit der Fusion hat Ceratizit seinen Umsatz verdreifacht und sich zu einem führenden Unternehmen in der Hartmetallbranche entwickelt.

“Wir sind startklar, die Früchte des letzten Jahres zu ernten“

Über die Plansee Group

Mit den Unternehmensbereichen Plansee Hochleistungswerkstoffe, Ceratizit und Global Tungsten & Powders sowie der Beteiligung an Molymet ist die Plansee Group eines der weltweit führenden pulvermetallurgischen Industrieunternehmen. Die Plansee Group ist auf die Werkstoffe Molybdän und Wolfram spezialisiert und deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab – vom Erzkonzentrat bis zu kundenspezifischen Werkzeugen und Komponenten. 

Die Plansee Group erzielte im Geschäftsjahr 2019/20 mit 7.606 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 1,38 Milliarden Euro. Im Portfolio der Plansee Group (alle Beteiligungen mit mehr als 20 Prozent zusammengerechnet) wurde ein Umsatz von 2,9 Milliarden Euro mit 13.796 Mitarbeitern erzielt.  

Ceratizit S.A.
www.ceratizit.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 4
Ausgabe
4-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav EMO-Preview-Veranstaltung

Präsentieren Sie sich bei dieser Hybrid-Veranstaltung im thematischen Umfeld der EMO 2021 und profitieren Sie vom großen Media-Special! Jetzt mehr erfahren

Websession Smarte Zellen für die Maschinenautomation

Automation ist aufwändig, teuer und kompliziert! Mit diesem Vorurteil wollen die Experten unserer Websession gründlich aufräumen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 20.05.2021!

mav Innovationsforum 2021 DIGITAL EDITION

Erleben Sie spannende Vorträge beim digitalen mav Innovationsforum 2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de