CAM-Spezialist auf Wachstumskurs

Open Mind wird 25

Anzeige

Der CAD/CAM-Spezialist Open Mind feiert sein 25-jähriges Bestehen. Mit seiner CAD/CAM-Software Hypermill hat sich das Unternehmen heute weltweit unter den Top-5-Anbietern im Markt etabliert und gilt in vielen Bereichen als technologisch führend. Insbesondere die moderne 5-Achs-Simultanbearbeitung im Werkzeug- und Formenbau wurde durch Open Mind wesentlich mitgestaltet und vorangetrieben. Der Hersteller bedient Anwender über alle Branchen hinweg und ist heute in 15 Ländern mit eigenen Vertriebs- und Serviceniederlassungen präsent.

25 Jahre nach der Gründung stehen die Zeichen bei Open Mind weiter auf Wachstum: Ende 2018 beschäftigte der CAD/CAM-Spezialist 305 Mitarbeiter. Bis zum Ende des Jubiläumsjahrs soll deren Zahl weltweit auf über 330 wachsen, und neue Ländergesellschaften werden ihre Arbeit aufnehmen. „Angefangen haben wir mit 20 Mitarbeitern – doch unsere Technologiebegeisterung und unser Innovationsgeist haben sich nicht geändert“, sagt Dr. Josef Koch, CTO und einer der Gründer von Open Mind.

Mit seinen weltweiten Niederlassungen vertritt Open Mind das Motto ‚Global denken und lokal agieren‘. Der Software-Entwickler legt sehr viel Wert darauf, weltweit nah am Kunden zu sein, um so eine direkte Beratung und einen optimalen Service vor Ort zu bieten.

Zwei Hypermill-Releases pro Jahr stellen sicher, dass aktuelle Entwicklungen und Anforderungen im Werkzeug- und Formenbau sowie den Branchen Automobil, Luftfahrt, Maschinenbau und Energie in die Software implementiert werden. Ein eigenes Innovationsteam sucht für die weltweiten Herausforderungen in der Fertigung nach neuen Ansätzen und Technologien, um effizientere Lösungen zu entwickeln.

Kunden in allen Branchen profitieren von kontinuierlichen Zeit- und Kosteneinsparungen sowie Effizienz- und Qualitätssteigerungen. „Wir kennen die tägliche Praxis der Anwender sehr genau, und wir lieben unsere Software“, so Koch. „Das ist unser Antrieb dafür, auch nach 25 Jahren weiter innovative Ideen zu entwickeln und Hypermill immer noch besser zu machen. Wir waren die Pioniere der 5-Achs-Bearbeitung, und diesen Pioniergeist zu bewahren ist heute und in Zukunft unser Anspruch.“

Das Erfolgszepert erklärt CEO Volker Nesenhöner: „Mit effizienten Bearbeitungsstrategien und eigenen Postprozessoren ist es uns immer wieder gelungen, die Möglichkeiten von Maschinen auszureizen und die Prozesssicherheit vom Design bis in die Maschine weiter zu erhöhen. Neben Geschwindigkeit und Oberflächengüte haben wir dabei stets einen weiteren Kostenfaktor beim Anwender im Blick: die maschinen- und werkzeugschonende Bearbeitung, um Standzeiten und Wartungszyklen zu verlängern. Zu diesen klassischen Tugenden eines CAM-Herstellers nutzen wir in den letzten Jahren weitere Möglichkeiten für die Optimierung von Bearbeitungsprozessen. So haben wir die Zusammenarbeit mit Partnern intensiviert. Zusätzlich unterstützen wir mit unseren Lösungen eine fortschrittliche Prozessautomation sowie die Integration von additiven Fertigungsverfahren.“

Hypermill bedient heute alle Arten der zerspanenden Bearbeitung von 2,5D, 3D, 5-Achs und 5-Achs-Simultan bis hin zu Verfahren wie dem Fräsdrehen. Ein eigenes Performance-Paket namens Hypermill Maxx Machining setzt neue Maßstäbe in der Optimierung von HPC-Aufgaben für Schruppen wie für Schlichten. Spezialpakte, etwa für den Turbinenbau oder die Herstellung von Reifenformen, bieten maßgeschneiderte Lösungen für spezifische Produktionsbereiche.

Insbesondere in Verbindung mit der eigenen und auf die Bedürfnisse von CAM-Anwendern zugeschnittene CAD-Software Hypercad-S stellt die Software-Suite eine umfassende Komplettlösung dar. Mit der w Simulationslösung Hypermill Virtual Machining ist die dringend notwendige Vernetzung von CAM und Maschine zu realisieren – ein Meilenstein in der Umsetzung von Industrie 4.0 in der Fertigung.

Open Mind Technologies AG
www.openmind-tech.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de