Startseite » News »

Mikron Gruppe: Operativer Verlust im ersten Halbjahr erwartet

Restrukturierungskosten belasten Halbjahresergebnis
Mikron: Operativer Verlust im ersten Halbjahr erwartet

mikron_ceo_vrp_2018_neu.jpg
Bruno Cathomen (li.), CEO der Mikron-Gruppe und COO von Mikron Machining, gemeinsam mit Heinrich Spoerry, Präsident des Verwaltungsrats. Bild: Mikron
Anzeige

Aufgrund des Einbruchs der Nachfrage aus der Automobilindustrie, der durch die Corona-Pandemie noch verschärft wurde, erwartet Mikron für das erste Halbjahr 2020 einen Rückgang der EBIT-Marge (vor Restrukturierungskosten) auf etwa -5 % (erstes Halbjahr 2019: +4,8 %). Das Halbjahresergebnis wird durch Restrukturierungskosten und den Verkauf der Einheiten in Berlin und Kaunas (Litauen) zusätzlich mit rund CHF 15 Mio. belastet.

Die Mikron-Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt präzise sowie flexible Automatisierungslösungen, Fertigungssysteme und Zerspanungswerkzeuge. Mikron ist weltweit tätig – als Partner von Unternehmen der Automobil-, der Pharma-, der Medizintechnik-, der Konsumgüter-, der Schreibgeräte- und der Uhrenindustrie. Die beiden Geschäftssegmente Mikron Automation und Mikron Machining Solutions haben ihren Hauptstandort in der Schweiz – Boudry und Agno. Weitere Produktionswerke befinden sich in den USA, in Deutschland, Singapur und China. Die Firmengruppe beschäftigt insgesamt rund 1400 Mitarbeitende.

Mikron Holding AG

Mühlebrücke 2

CH-2502 Biel

www.mikron.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 07/08
Ausgabe
07/08-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de