Startseite » News »

Mikron mit höherem Umsatz und verbesserter Profitabilität

Halbjahresabschluss 2021
Mikron mit höherem Umsatz und verbesserter Profitabilität

Der_Hauptsitz_von_Mikron_Automation_in_Boudry
Der Hauptsitz von Mikron Automation in Boudry.
Bild: Mikron

2021 sind die Halbjahreszahlen für die Mikron-Gruppe deutlich besser ausgefallen als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 15,3 % und den Ebit konnte Mikron von –5,7 Mio. CHF (vor Restrukturierungskosten) im ersten Halbjahr 2020 auf 8,2 Mio. CHF steigern.

Ausschlaggebend für diese erfreuliche Entwicklung waren neben der erfolgreich abgeschlossenen Restrukturierung im Jahr 2020 die erhöhte Nachfrage nach Schneidwerkzeugen von Mikron Tool im Geschäftssegment Mikron Machining Solutions und die weitere Umsatzsteigerung im Geschäftssegment Mikron Automation.

Mit 167,5 Mio. CHF liegt der Bestellungseingang der Mikron-Gruppe für das erste Halbjahr 2021 um 33,3 % über dem Wert des ersten Halbjahrs 2020 (125,7 Mio. CHF). Der Auftragsbestand übertrifft mit 190,2 Mio. CHF das entsprechende Vorjahresergebnis von 155,0 Mio. CHF um 22,7 % und der Umsatz stieg von 121,3 Mio. CHF im ersten Halbjahr 2020 auf 139,9 Mio. CHF (+15,3 %).

Mikron verbessert Ertragslage in der ersten Jahreshälfte

Mit einem Umsatzanteil von 49 % blieb Europa (inklusive der Schweiz) im ersten Halbjahr 2021 der wichtigste Absatzmarkt der Mikron-Gruppe. In Europa steigerte Mikron den Umsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 um 12 % und in Asien um 63 %. Der Umsatz in den USA blieb auf dem Niveau der Vergleichsperiode im Jahr 2020.

Profitabilität deutlich gesteigert

Mikron ist es im ersten Halbjahr 2021 auch gelungen, Ebit und Unternehmensergebnis deutlich zu verbessern. Im Vergleich zu 2020 steigerte die Gruppe den Halbjahres-Ebit von -5,7 Mio. CHF (vor Restrukturierungskosten) auf 8,2 Mio. CHF und erreichte damit eine Ebit-Marge von 5,9 %. Wesentlich zu dieser Verbesserung beigetragen haben die im Jahr 2020 erfolgreich umgesetzten Restrukturierungsmaßnahmen.

Mikron fusioniert Schweizer Tochtergesellschaften

Nach einem Verlust beim Unternehmensergebnis von 24,0 Mio. CHF in der Vorjahresperiode, erzielte Mikron im ersten Halbjahr 2021 einen Gewinn von 11,8 Mio. CHF. Darin enthalten ist ein einmaliger positiver Steuereffekt von 5,0 Mio. CHF. Dieser ist entstanden durch die Fusion der Schweizer Gesellschaften und die damit verbundene Aktivierung steuerlicher Verlustvorträge.

Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit

Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit (einschließlich Veränderungen des Nettoumlaufvermögens) belief sich im ersten Halbjahr 2021 auf 29,0 Mio. CHF (erstes Halbjahr 2020: 8,4 Mio. CHF). Die Investitionen betrugen 10,0 Mio. CHF, was zu einem freien Cashflow von 19,0 Mio. CHF führte.

Ausblick auf das zweite Halbjahr 2021

Eine Prognose für das zweite Halbjahr bleibt aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung der Coronavirus-Pandemie schwierig. Mit einer Ebit-Marge von mehr als 5 % erwartet Mikron eine Profitabilität auf ähnlichem Niveau wie im ersten Halbjahr. Dies würde im Vorjahresvergleich zu einer deutlichen Verbesserung für das Gesamtjahr 2021 führen. (bec)

Zum Halbjahresabschluss als Semiannual Report 2021 (in Englisch)

Kontakt:
Mikron Holding AG
Mühlebrücke 2
CH-2502 Biel
Schweiz
Tel.: +41 32 32172-00
E-Mail: mho@mikron.com
www.mikron.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de