Startseite » News »

Metav 2022 plant real und digital

Mehrwert durch hybride Messe
Metav 2022 plant real und digital

Die Metav 2022 soll maximal sichtbar am Markt positioniert werden. (Bild: Hainbuch)

Im März kommenden Jahres geht die Metav 2022 nach vierjähriger, Corona bedingter Pause wieder als Präsenzveranstaltung in Düsseldorf an den Start. „Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit unseren Ausstellern und Besuchern“, sagt Martin Göbel, Leiter Messen beim Metav-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken). „Ein großer Teil der aktuell rund 250 Aussteller aus mehr als 20 Ländern hat uns seit 2020 trotz Verschiebung als Metav reloaded und anschließender Umwidmung in Metav digital die Treue gehalten“, so Göbel weiter. Sascha Gersmann, Leiter Marketing und Großkundenbetreuer bei der Citizen Machinery Europe GmbH in Esslingen, bestätigt: „Wir sind langjähriger und treuer Wegbegleiter der Metav und sehen immer wieder, dass es auch im mittel- und norddeutschen Raum sehr viel Potenzial gibt, das noch nicht vollkommen ausgeschöpft ist.“ Göbel ergänzt: „Rund ein Fünftel der Aussteller ist jedoch auch neu hinzugekommen.“ Wer mit dabei sein wird, können Interessenten dem vorläufigen Ausstellerverzeichnis entnehmen, das in diesen Tagen veröffentlicht wurde.

Zukunft der Messen ist hybrid

Das Motto der METAV 2022 lautet „Real & digital – The perfect match!“. Damit unterstreicht der VDW, dass seine Messen in Zukunft hybrid sein werden. „Nach den Erfahrungen mit der Corona-Krise sind wir überzeugt, dass die Präsenzmesse allein keine Zukunft hat, sondern sich auch digital aufstellen und ergänzende Formate anbieten muss“, sagt Martin Göbel. Markus Horn, Geschäftsführer der Paul Horn GmbH in Tübingen, sieht es ähnlich: „Wir unterstützen die Hybridisierung von Messen, solange der Fokus auf Präsenz liegt und die Digitalisierung den Besuchern einen Mehrwert bietet. Vorträge und ausgewählte Specials können auch Zielgruppen erreichen, die nicht auf die Messe kommen.“

Highlight-Wochen Teil 1

Für die Metav 2022 sind so genannte Metav Highlight-Wochen geplant. Sie starten im Februar 2022 mit einer Web-Sessions Themenwoche. Aussteller präsentieren ihre Verfahren und Lösungen in jeweils 30 Minuten. Das sind 20 Minuten digitale Präsentation und zehn Minuten Diskussion. Damit sprechen sie ihre Kunden in der entscheidenden Phase der Messebesuchsplanung an und werben mit ihrer Kompetenz für den Besuch des Messestands. Markus Horn bestätigt: „Die Web-Sessions wurden aus unserer Sicht bereits in der Vergangenheit sehr gut angenommen. Wir planen fest mit einer Teilnahme und sind schon heute gespannt, welche digitalen Angebote es darüber hinaus geben wird.“

Highlight-Wochen Teil 2

Im zweiten Teil der Highlight-Wochen bis zur Laufzeit am 08. März veröffentlicht der VDW täglich bis zur Laufzeit in allen Social-Media-Kanälen der Metav, – das sind LinkedIn, Twitter, Facebook, YouTube und die IndustryArena, – Ausstellerportraits und Messehighlights in Form so genannter Elevator Pitches. „Damit wird die Metav 2022 maximal sichtbar am Markt positioniert und die Reichweite ausgedehnt“, weiß Martin Göbel. (bt)

Kontakt
Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e. V. (VDW)
Lyoner Straße 14
60528 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 756081–0
E-Mail: vdw@vdw.de
Website: www.vdw.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

12. Medizintechnisches Kolloquium

Unter dem Fokusthema „Mikrobearbeitung in der Medizintechnik“ präsentieren führende Hersteller ihre neuesten Innovationen entlang der gesamten Prozesskette medizintechnischer Fertigung. Jetzt Ticket sichern mit dem Code MAVMED2021!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de