9 % weniger Auftrage in ersten Halbjahr – Großanlagen federn Rückgang ab

Maschinenbau: Orders deutlich im Minus

VDMA_Verband_Deutscher_Maschinen-_und_Anlagenbau_e.V.,_60528_Frankfurt,_19.01.2017_(c)_Team_Uwe_Nölke_|_Fotografie_&_Film_für_Menschen_&_Unternehmen,_D-61476_Kronberg,_Brunnenweg_21,_T_+49_6173_321413,_look@team-uwe-noelke.de,_www.team-uwe-noelke.de
VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann: „Überraschend ist die Zahl der Großaufträge aus den Nicht-Euro-Ländern.“ Bild: VDMA
Anzeige

Die deutschen Maschinenbauer haben im ersten Halbjahr 2019 einen Orderrückgang von real 9 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Laut Branchenverband VDMA wies dabei das Minus im In- und im Ausland dieselbe Höhe auf. „Dieser Rückgang geht auf die schwächere Weltkonjunktur, die zahlreichen meist politisch motivierten Verwerfungen und den tiefgreifenden Strukturwandel in der Automobilindustrie zurück“, erläuterte VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann.

Im Juni 2019 verfehlte der Auftragseingang im deutschen Maschinenbau sein Vorjahresniveau um real 5 %. Während die Inlandsbestellungen im Berichtsmonat um 16 % sanken, konnten die Aufträge aus dem Ausland ihr ohnehin recht hohes Vorjahresniveau halten. „Überraschend ist die Zahl der Großaufträge aus den Nicht-Euro-Ländern“, so Wortmann. „Sie war im Juni 2018 schon hoch und ist nun nochmals gestiegen, so dass ein Plus bei den Bestellungen aus den Nicht-Euro-Ländern von 2 % resultierte. Es kommt extrem selten vor, dass ein ohnehin schon hohes Vorjahresniveau bei den Großanlagen gehalten, geschweige denn ausgebaut werden kann,“ Aus dem Euro-Raum verbuchten die Maschinenbauer im Juni dagegen ein Bestellminus von 9 %.

Im Drei-Monats-Zeitraum April bis Juni 2019 zeigte sich die schwächelnde Maschinenbaukonjunktur ebenfalls deutlich: Die Aufträge sanken um 8 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Inlandsbestellungen gingen um 12 % zurück, die Auslandsorders sanken um 6 %. Die Aufträge aus den Euro-Ländern schrumpften dabei um 7 %, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 5 % weniger Bestellungen.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de