Bis 2018 nehmen 1,3 Millionen Industrieroboter ihren Betrieb auf

Jeder dritte Roboter geht bald nach China

Anzahl Industrieroboter pro 10 000 Mitarbeiter (2014); Südkorea weist die größte Roboterdichte weltweit auf, gefolgt von japan und Deutschland. Quelle: IFR
Anzeige
Weltweit nehmen rund 1,3 Millionen Industrieroboter bis 2018 ihre Arbeit auf, das prognostiziert die Weltstatistik 2015 der International Federation of Robotics (IFR). Im absatzstärksten Automobilsektor stiegen die globalen Investitionen für Industrieroboter innerhalb eines Jahres auf den Rekord von plus 43 Prozent (2013–2014). Über alle Bereiche erreichte der Welt-Robotermarkt ein Volumen von 32 Milliarden US-Dollar.

Die durchschnittliche Roboterdichte im produzierenden Gewerbe liegt weltweit bei 66 Robotereinheiten pro 10 000 Arbeitnehmer. Weltweiter Spitzenreiter bei der Automatisierung mit Industrierobotern ist Südkorea. Hier übertrifft die Roboterdichte den globalen Durchschnitt um gut das Siebenfache (478 Einheiten), gefolgt von Japan (314 Einheiten) und Deutschland (292 Einheiten). Die USA belegen mit 164 Einheiten weltweit Platz sieben.
Die Roboterdichte in China liegt mit 36 Einheiten pro 10 000 Arbeitnehmer aktuell bei rund der Hälfte des weltweiten Mittelwerts auf Platz 28. Mit einer historisch beispiellosen Aufholjagd ist das Reich der Mitte allerdings vor fünf Jahren angetreten, diesen Status Quo zu ändern und ist heute schon der weltweit größte Absatz- und Wachstumsmarkt für Industrieroboter. Niemals zuvor wurden in einem Land so viele Roboter innerhalb eines Jahres verkauft wie 2014 in China (57 100 Einheiten). Der Boom setzt sich den Prognosen zufolge unvermindert fort: Im Jahre 2018 wird voraussichtlich mehr als jeder dritte Industrie-Roboter in China installiert. ■
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

CHIRON Präzisionstage

Führende Hersteller präsentieren an zwei Tagen Lösungen für die Mikromechanik, an einem Ort, in konzentrierter Form. Am 27.11.steht die Uhren-/ Schmuckindustrie im Fokus, am 28.11. die Medizintechnik. Profitieren Sie von dieser Kompetenz und verschaffen Sie sich wertvolle Wettbewerbsvorteile!

INDEX Technologie Campus

Sie sind herzlich eingeladen! Besuchen Sie das Event „Verzahnen: Flexibel und hocheffizient“ am 5. November 2019 auf dem INDEX Technologie Campus in Esslingen. Jetzt schnell anmelden!

Neue Fachzeitschrift additive

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de