Schweizer kaufen restliche Anteile

Indel übernimmt Zimmer & Kreim

Indel-Zimmer-Kreim-mav0819B.jpg
Indel-CEO Thomas Jericke: „Mit dem Kauf der restlichen Ringmetall-Anteile möchten wir den bisher erfolgreichen Weg als Gesellschafter und strategisch verbundener Entwicklungspartner von Zimmer & Kreim konsequent fortführen.“ Bild: Zimmer & Kreim/Indel
Anzeige

Mit dem Kauf der restlichen Gesellschafteranteile vom früheren Gesellschafter Ringmetall AG (vormals H.P.I. Holding AG) schließt die Schweizer Indel AG die Übernahme der Zimmer & Kreim GmbH & Co. KG ab. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit Ende der 1980er Jahre erfolgreich zusammen. Indel stellt mit seinen Elektronikbauteilen die technologische Plattform für alle Senkerodiermaschinen und Chameleon-Automationslösungen von Zimmer & Kreim.

Als strategische Entwicklungspartner arbeiten beide Unternehmen eng an innovativen Entwicklungen für industrielle Bearbeitungstechnologien. Hier steht insbesondere die kontinuierliche Weiterentwicklung des Erodiergenerators sowie des HMI der Erodiermaschinen im Fokus. Die erfolgreiche Einführung der neuen Erodiermaschinenbaureihe Genius Nova bestätigt dabei die Entwickler beider Unternehmen. Sowohl der Erodiergenerator als auch die komplett neu entwickelte Benutzeroberfläche setzetn hier neue Maßstäbe in der Branche.

„Mit dem Kauf der restlichen Ringmetall-Anteile möchten wir den bisher erfolgreichen Weg als Gesellschafter und strategisch verbundener Entwicklungspartner von Zimmer & Kreim konsequent fortführen“, so Indel-CEO Thomas Jericke. Nicht zuletzt ist das auch für Firmengründer Klaus Kreim, der im Unternehmen als CEO und Minderheitsgesellschafter aktiv ist, eine Bestätigung der bisherigen erfolgreichen Partnerschaft.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de