Startseite » News »

Corona: Hommel stoppt Verschrottungsprämie für Werkzeugmaschinen

Corona stoppt Verschrottungsprämie für Werkzeugmaschinen
Hommel legt Abwrackprämie auf Eis

Hommel-Krause-1-mav0520B.jpg
Gisbert Krause, Geschäftsführer Hommel Gruppe: „Da aktuell erhöht Rückmeldungen über Investitionsstopps und vorübergehende Betriebsschließungen an uns herangetragen werden, haben wir uns dazu entschieden, die Verschrottungsprämie 2020 vorerst zu pausieren.“ Bild: Hommel
Anzeige

Aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus Covid-19 stehen viele Geschäftsideen auf dem Prüfstand. So auch bei Hommel: Die Gruppe hat entschieden, die Sonderaktion „Verschrottungsprämie 2020“, welche ursprünglich bis zum 30. April 2020 geplant war, vorerst und bis auf Weiteres zu verschieben. „Viele Kunden haben die Verschrottungsprämie 2020 genutzt und ihren Maschinenpark erneuert“, so Gisbert Krause, Geschäftsführer der Hommel Gruppe. „Da aktuell erhöht Rückmeldungen über Investitionsstopps und vorübergehende Betriebsschließungen an uns herangetragen werden, haben wir uns dazu entschieden, die Verschrottungsprämie 2020 vorerst zu pausieren. Wir warten die aktuelle Entwicklung der Corona-Krise ab und werden diese erfolgreiche Aktion zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, um auch weiteren Kunden die Möglichkeit zu geben von unseren Prämien zu profitieren.“

Die Auswirkungen des Covid-19 (Coronavirus) sind laut Hommel nun auch in der deutschen Wirtschaft deutlich zu spüren – Veranstaltungen und Messen werden verschoben, Investitionen zurückgehalten und einige Unternehmen haben bereits den gesamten Betrieb vorübergehend eingestellt. Mit einem solch immensen Ausmaß habe vor einigen Wochen noch keiner gerechnet.

Sobald sich die Lage um das Coronavirus entspannt hat und eindeutige Anzeichen für eine Verbesserung der gesamtwirtschaftlichen Lage erkennbar sind, werde die Verschrottungsaktion 2020 fortgeführt. Diese Entscheidung habe selbstverständlich keine Auswirkung auf bereits erteilte Aufträge. Sobald die Sonderaktion fortgeführt wird, folgt eine entsprechende Information.

Hommel GmbH (Holding)
Donatusstraße 24
D-50767 Köln (Pesch)
Telefon: (02 21) 59 89–0
E-Mail: info@hommel-gruppe.de
Internet: www.hommel-gruppe.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 3
Ausgabe
3-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

12. mav Innovationsforum Böblingen

Jetzt Ticket sichern zum 12. mav Innovationsforum in Böblingen.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de