Rund 50 deutsche Unternehmen auf der Metalex in Bangkok

German High-Tech in Thailand

_team-uwe-noelke.de
Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer VDW: „Thailand ist der wichtigste Markt für die Werkzeugmaschinenindustrie in der Asean-Region mit großem Potenzial für die Produktionstechnik.“ Bild: VDW
Anzeige

Unter dem Motto „German High Tech in Metal Working“ präsentieren sich rund 50 deutsche Unternehmen auf der Metalex, der größten Metallbearbeitungsmesse in der Asean-Region. Deutsche Branchengrößen wie Schütte, Heller, Gühring, Mapal, und Siemens beteiligen sich an der Branchenleistungsschau, die vom 20. bis 23. November 2019 in Bangkok stattfindet.

„Thailand ist der wichtigste Markt für die Werkzeugmaschinenindustrie in der Asean-Region mit großem Potenzial für die Produktionstechnik“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des deutschen Branchenverbands VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken). „Er wird stark umworben, insbesondere auch vom japanischen Wettbewerb. Umso mehr freuen wir uns, dass Deutschland Partner der Metalex ist und unsere Firmen dort mit einer Branchenleistungsschau ihre Innovationsfähigkeit präsentieren können.“

Für Ausstellerpräsident Andrew Parkin, Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, ist das große Interesse deutscher Unternehmen am südostasiatischen Markt kein Zufall: „Die Metalex bietet den zahlreichen Ausstellern die Möglichkeit sowohl die Wettbewerber wie auch potenzielle Kunden an einem Event zu treffen. Thailand und Südostasien werden bezüglich ihres Marktpotenzials oft unterschätzt. Die Märkte in Südostasien entwickeln sich nach unserer Erwartung aber weiter positiv und gewinnen für global agierende Maschinenhersteller auch zukünftig weiter an Bedeutung.“

Die Auslobung Deutschlands als Partnerland auf der Metalex unterstreicht die Bedeutung deutscher Unternehmen für die weltweite Werkzeugmaschinen- und Maschinenbauindustrie. „Das Gütesiegel ‚Made in Germany‘ hat im südostasiatischen Raum nach wie vor ein hohes Gewicht“, bestätigt Ausstellerpräsident Parkin. „Der Branchentreff ist für uns und die zahlreichen Besucher eine hervorragende Plattform, um aktuelle Fertigungsanforderungen, Entwicklungen und Trends zu diskutieren und den Grundstein für Investitionen zu legen. Wir erwarten, neue Kontakte zu knüpfen und daraus Geschäftsmöglichkeiten in Thailand und Südostasien zu erschließen.“

Im Rahmen der Metalex zeigt die Sonderschau Umati (Universal machine tool interface) die Zukunft der Maschinen-Vernezung. Die universelle Schnittstelle soll Werkzeugmaschinen und Anlagen sicher, naht- und mühelos in kunden- und anwenderspezifische IT-Ökosysteme integrieren. Der Standard soll nicht nur in Deutschland gelten, sondern für Anwender in der ganzen Welt nutzbar sein. Umati ist eine Initiative des VDW und 17 Projektpartnern, von denen sich die Gründungsmitglieder Chiron, Heller, Grob und Siemens an der Sonderschau in Thailand beteiligen.

Weitere Informationen zur Branchenleistungsschau und den Kontakt zur Durchführungsgesellschaft Messe Stuttgart finden Sie unter www.messe-stuttgart.de/metalex

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de